Alles klar für das 96-Fußballfest in Ilten!

Fröhliche Stadionbegehung: Ex-96-Profi und Wahrendorff-Sporttherapeut Carsten Linke (links), Gärtnereileiter Ludger Goeke (2.v.l.) und Veranstaltungsleiterin Nicole koschinski (rechts) bescheinigen den Mitarbeiter/innen der Wahre Dorff Gärtnerei einen super Job in der Wahre Dorff Arena. Der kräftig-grüne Rasen ist bereit für das Match der Erstligisten. (Foto: Walter Klinger)
Sehnde: Wahre Dorff Arena Ilten |

Am 15. Juli 2017 zwei Mal 60 Minuten (!) gegen Twente Enschede

ILTEN (kl). Näher kann man dem neuen Bundesligateam von Hannover 96 nicht kommen, als beim Fußballfest am Samstag, 15. Juli 2017, ab 19.00 Uhr gegen den siebten der holländischen Erstliga, den FC Twente Enschede, in der Wahre Dorff Arena in Ilten (Hugo-Remmert-Straße). Noch sind ausreichend Karten im Vorverkauf (auch in den MARKTSPIEGEL-Geschäftsstellen in Lehrte und Burgdorf) erhältlich.
Das Testspiel gegen Hannover 96 kommt gleich mit einer Besonderheit daher, die Zuschauer erwartet 30 Minuten mehr Fußball. Gespielt wird nicht zweimal 45 Minuten, sondern zweimal 60 Minuten.
„So können beide Trainer die Halbzeitpause für einen kompletten Spielerwechsel nutzen und alle Spieler über einen Zeitraum von 60 Minuten in einer Wettkampfbelastung beurteilen“, fasst Wahrendorff-Sporttherapeut Carsten Linke, vormaliger Hannover 96-Spieler, die Besonderheit der Spielzeitverlängerung zusammen.
Für Hannover 96 ist diese Begegnung mehr als nur ein Testspiel unter Wettbewerbsbedingungen sondern eine Herzensangelegenheit: der Bundesligist läuft in in Ilten zu einem tatsächlichen Benefizspiel für die Förderarbeit der Wahren Dorff Freunde auf. Beim Einlassbeginn um 17.30 Uhr ist es denn auch der Fanclub des Klinikums Wahrendorff, die "Wahren 96er", der als erstes auf der Bühne des "Antenne"-Showtrucks von den beiden Stadionsprechern des Tages, Stefan Flüek und Yannic Wittenberg, vorgestellt wird.
Das jährliche Testspiel von Hannover 96 in Zusammenarbeit mit dem Klinikum Wahrendorff ist bereits Tradition und schafft Denkräume für die Themen Inklusion und die gesellschaftliche Anerkennung von psychischen Erkrankungen. „Sport ist dabei in der Therapie im Klinikum Wahrendorff ein wesentlicher Baustein“, so Linke.
„In vielen Studien ist bereits gezeigt worden, dass bewegungs- und sporttherapeutische Maßnahmen einen positiven Einfluss auf seelische Erkrankungen haben.“ Deshalb engagiert sich auch der FC Twente für gesellschaftsrelevante Projekte.
Im Heimatstadion Grolsch Veste wird derzeit ein Gesundheitszentrum eingerichtet. Hier wird unter anderem das Johan Cruyff College untergebracht. Auch das ROC (Regionales Ausbildungszentrum) erhält hier für den Ausbildungsgang „Sport en Bewegen“ einen Platz im Stadion.
Beim Spiel am Samstag sind es die Neuzugänge, die beim Agieren der 96er besonders im Blickpunkt stehen. Gleichfalls die engagiert ausgetragenen Wettbewerbe, wer sich auf welcher Position für die künftige 96-Startelf empfiehlt. Aber es gibt auch ein Wiedersehen mit Stefan Thesker, der in der Saison 1984/85 bei Hannover 96 spielte und in der vergangenen Spielzeit als Twente-Kapitän fungierte. Ob er als Mannschaftsführer auch für die neue Saison wiedergewählt wird, steht noch aus.
Bei dem Spiel am Samstag ist das Rahmenprogramm in der Wahre Dorff Arena deutlich ausgeweitet: Neben Musik vom Showtruck gibt es ein 96-Quiz mit attraktiven Preisen. Eine Frage wird dabei auf jeden Fall gestellt: Der Neuzugang, den Twente aus der deutschen U 21 Europameistermannschaft verpflichtet hat, heißt Alexander . . . . . .?
Darüber hinaus gibt es Interviews mit den Sportdirektoren Horst Heldt und Jan van Halst, in der Spielpause mit den Wahrendorff-Geschäftsführern Dr. Rainer Brase und Dr. Matthias Wilkening sowie nach dem Spiel Einschätzungen von den beiden Trainern René Breitenreiter und Rene Hake. Darüber hinaus ist das 96-Fanmobil vor Ort und stellt sich mit mehreren Vorführungen und Aktionen die 96-Fußballschule vor.
"Auch ist besonders, dass hier im Dorf alle mitwirken", benennt Carsten Linke die 96-Spiele in Ilten als gewisssermaßen örtliche Bürgerinitiative. Sein und der Dank der Wahrendorff-Veranstaltungsleiterin Nicole Koschinski gilt nicht nur der örtlichen Feuerwehr, die allein 40 Aktive bei der Verkehrslenkung von den fußnahen Sammelparkplätzen und beim Getränkeausschank im Einsatz hat, und den übrigen beteiligten Servicefirmen, sondern auch den Kartenvorverkaufsstellen, die in diesen in diesen Tagen einen besonderen Ansturm bewältigen müssen.
Es wird aber auch am Samstag selbst noch Karten an den Tageskassen an der Wahre Dorff Arena geben. Wo natürlich auch vier Getränkepavillions und zwei Bratwurststände für die Grundlage für ein zweifellos wieder rund-um gelungenes Fußballfest sorgen. An dessen Schluss stets der Sturm der Autogrammjäger beim Abpfiff auf das Spielfeld steht.
Auf diesem haben, so lobt "Fußballgott" Carsten Linke, die Mitarbeiter/innen der Wahre Dorff Gärtnerei Ilten unter Leitung von Ludger Goeke "phatastische Arbeit geleistet". Erfahren durch die jahrelange Betreuung der Plätze des 96-Nachwuchszentrums, haben die Wahrendorff-Gärtner/innen dem Iltener Stadionrasen seit acht Wochen eine Kräftigungskur verpasst.
Sie haben eine Rasentragsschicht eingebracht, gedüngt, aerifiziert und mähen das Iltener Vorzeige-Grün seit eine Woche täglich. Und auch der MTV-Platzwart ist beim Rasenwässern täglich im Einsatz. Zudem haben die Dorff-Gärtner/innen durch das Bescheiden der Bäume rund um die Iltener Arena für die Einhaltung der Verkehrssicherungspflicht gesorgt. Äste können jetzt nur noch auf die Zuschauer/innen fallen, sollten sie selbst darauf springen.
Es handelt sich zwar um eine Testbegegnung, ist aber doch ein offizielles DFB-Spiel. Die ebenfalls vor Ort präsente Polizei weist deshalb darauf hin, dass 96-Stadionverbote somit auch für Ilten gelten. Umgekehrt hat es solche noch nicht gegeben - die Iltener Fußballfeste mit Hannover 96 sind traditionell störungsfrei . . .
Karten können im Vorverkauf für zehn Euro noch an folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden:
- 96 Fanshop Klinikum Wahrendorff in Köthenwald.
- MARKTSPIEGEL-Ticketshops in Lehrte, Zuckerpassage 4, und in Burgdorf, Marktstraße 14.
- HEM-Tankstelle E.-A. Laas, Kirchstraße 15 in Ilten.
- Hannover 96-Fan-Shop, Robert-Enke-Straße 1 in 30169 Hannover.
Schüler bis 16 Jahre können ermäßigte Karten zum Preis von fünf Euro erwerben.