Bei der "1. Sehnder Musical Night" saßen alle in der ersten Reihe

Nur plätze in der 1. Reihe: Die Musical-Sänger agierten direkt zwischen den festlich eingedeckten Tischen. (Foto: Apart Hotel/Habenicht)
Sehnde: Apart Hotel Sehnde |

Gesangsduo begeisterte bei Sechs-Gänge-Menue im Apart Hotel

SEHNDE (kl). Alle reden nach der ersten "Sehnder Musical-Night" mit exquisitem Sechs-Gänge-Menue nur von der Sängerin Daria und ihrem Gesangspartner Marcus Reischmann. Wir möchten dagegen zunächst eine Lanze für das Hotelpersonal im Apart Hotel Sehnde (Lehrter Straße 7) brechen, für das dieser Abend so etwas war, wie es das Gesangspaar mit ihrer Hymne aus "Aladin" beschrieb: eine zauberhafte Herausforderung . . .
Denn ein Sechs-Gänge-Menue, dafür bleibt im An- und Abreise-Alltag des Hotelbetriebes am Rande der Landeshauptstadt eben keine Zeit. Außer bei Veranstaltungen, aber die müssen (meist halt mit normalem Menue gebucht) eben schon ganz besonders sein.
So war die Idee von Hotelgeschäftsführer Oliver Habenich für eine erste "Musical Night" zugleich Mitarbeitermotivation, denn hier konnte die Hotelküche einmal in Ruhe eine beeindruckende Menuefolge ganz außerhalb der Karte kreieren.
Und wann gibt es sonst - selbstbewusst zur "Traumschiff"-Erkennungsmelodie - im Hotelalltag schon einmal Gelegenheit zu einer Köche-Parade gemeinsam mit dem Service?
Der Unterschied zu einem Kreuzfahrtabend im Massenbetrieb war dabei: An vier Achter-Tischen saßen die Gäste bei der "Musical-Night" im Apart Hotel sämtlich in der ersten Reihe. Und hatten zum günstigen Menuepreis noch dazu die beiden Musicalsänger direkt in ihrer Mitte!
In somit fast familiärer Atmosphäre zeigten sich die Gäste von den fast 20 Musicalhymnen - von "König der Löwen" über "Die drei Musketiere" bis "Evita" - unmittelbar berührt und ergriffen. Begeistert mitgetanzt wurde dabei nicht nur bei einem "Abba"-Medley.
Der musikalische zum kulinarischen Genuss endete erst nach insgesamt fünf Zugaben - dann führte eine spontane Polonäse in die (zum Glück rund-um-die-Uhr geöffnete hoteleigene "Köp-Lounge", wo Couches und Tische zur Seite geräunt und bis zwei Uhr früh weiter getanzt wurde . . .
Jetzt haben Oliver Habenich und Hoteldirektor Sven Embrechts allerdings ein kleines Problem: Denn alle Besucher der ersten wollen auch zur zweiten "Musical-Night" des Apart Hotels am 21. Januar 2017 wieder kommen. Wer sie neu erleben will, hat also nur die Chance der ganz frühen Buchung . . .