Am 12. Juni großes Erdbeerfest auf dem Gutshof Rethmar

Das große Erdbeerfest auf dem Gutshof Rethmar ist stets ein Anziehungspunkt für die ganze Region. (Foto: Gutshof Rethmar)
Sehnde: Gutshof Rethmar |

Mit Big Band, Zauber- und Zwergenparty, EM-Livespiel, Gutshofbrauerei

RETHMAR (r/kl). Es ist wieder soweit: am Sonntag, 12. Juni, startet auf dem Gutshof Rethmar das große Erdbeerfest. Dabei gibt es von 12.00 bis 18.30 Uhr im Kutscher- und im Rittersaal, im Theater im Kornspeicher, auf dem Außengelände sowie im Gutspark und im Gutshofgarten viel zu sehen und zu erleben.
Mehr als 40 Kunsthandwerker/innen präsentieren ihre Waren, wie Stoffe, Korbwaren, Keramik, Seife, Sirup, Decken und Kissen, handgefertigte Puppen, geschnitzte Holzschalen, hausgemachte Wurst und Schinken, Honig und vieles mehr.
Viele Attraktionen für Groß und Klein werden die Gäste unterhalten: Man kann sich im Bogenschießen üben, Fußball spielen, sich Ballons modellieren lassen, mit Bausteinen einen Riesenturm bauen, die Gutshofschafe werden geschoren, es gibt eine Zaubershow, Basteln mit Frau Bollig, und noch vieles mehr.
Die St. Katharinen-Kirche lädt zur Besichtigung ein und an diesem Tag hat der Gutshofgarten geöffnet und die Gutshofschafe werden geschoren.
Das Erdbeer-Fest Programm im Überblick:
12.00 Uhr: Eröffnung durch die Eventagentur DJ-AG.de.
13.15 Uhr: Big Band Burgdorf.
14.30 Uhr: Akkordeonorchester Hohner Ring aus Burgdorf.
15.00 Uhr: Schafsschur am Rethmarsee.
16.00 Uhr: Kinderliedermacher Detlev Jöker.
17.30 Uhr: Zaubershow mit Zwergenparty.
Ab 21.00 Uhr zeigt das Gutshof-Team das EM-Spiel Deutschland – Ukraine auf Leinwand oder Großbildschirm. Wie stets, ist der Eintritt frei.
Natürlich gibt es wieder Kulinarisches vom Gutshof Rethmar, mit Erdbeere oder ohne. Der Gutshof Rethmar präsentiert auch sein selbstgebrautes GutsBier „Das Freie“ aus der Gutshofbrauerei und erklärt an einem Stand die Zubereitung.
Parkmöglichkeiten am bestehen Rethmarsee und am Rethmarer Schützenplatz. Falls es aber regnen sollte, so werden die Aktionen, soweit es geht im Gutshof stattfinden. Der Weg zum Erdbeerfest lohnt sich also auf jeden Fall!