Vor-Österliches in Ilten

Spaß bereitete der Schützenverein Ilten bereits mit seinem Lichtpunktschießen am vergangenen Freitag für die Teilnehmer/innen der Sportlerehrung der Stadt Lehrte. Für Treffergenauigkeit gab es ebenfalls bemalte Ostereier (hier für junge Läuferinnen des MTV Rethmar). (Foto: Walter Klinger)
Sehnde: Schützenhaus SV Ilten |

Eierpreisschießen für alle Einwohner/innen

ILTEN (r/kl). Wohl aus der Zeit, als die Männer sich noch täglich zur Jagd aufmachten, kommt der Brauch der heimischen Schützenvereine, in den Wochen vor dem Osterfest für die besten Schütz/innen weder Orden noch Pokale sondern Ostereier auszuloben.
Der Schützenverein Ilten sind dazu alle Iltener/innen am Sonntag, 9. April, von 10.00 bis 13.00 Uhr ins Vereinshaus an der Hugo-Remmert-Straße ein. Gleich zum Mitnehmen gibt es rohe und gekochte Ostereier. Zumindest dann wenn die sportliche Leistung stimmt.
Wer mit dem Luftgewehr mindestens eine 8 trifft erhält ein Ei. Für jede 9 sind zwei Eier ausgelobt. Und wer den Mittelpunkt der Scheibe – also die 10 – trifft, wird mit gleich drei Eiern belohnt. Wer optimal trifft, bekommt die Eier vom Eierhof Bartels aus Bilm auf diese Weise günstiger als direkt vom Erzeuger!
Gegen 13.00 Uhr werden auch die Mitglieder des Schützenvereins belohnt: Sie hatten schon einige Tage länger die Gelegenheit sich Eier zu sichern. Erstmals verteilt der sportliche Leiter die „Trophäen“ für Sieger und Platzierte nicht am Gründonnerstag sondern ebenfalls schon am Sonntag vor Ostern.
In den letzten Jahren war es übrigens nicht immer üblich, dass Mitglieder des Schützenvereins die meisten Eier gewonnen haben . . .