Stadt Sehnde lässt ein erfolgreiches Sport-Jahr Revue passieren

In feierlichem Rahmen, musikalisch aufgelockert durch Musikstücke des TVE-Blasorchesters, ehrten Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke und Sportring-Vorsitzender Ralph Marotzke (am Podium) die besten Sportler der Stadt. (Foto: Annika Walter)
 
Besonders viele Erfolge gab es auch bei den Schützen aus der Stadt Sehnde anzuerkennen. Sportring-Vorsitzender Ralph Marotzke (vorn, li.) und Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke (vorn, re.) überreichten die entsprechenen Anerkennungsurkunden. (Foto: Annika Walter)

Ein Beitrag von Annika Walter - Sehnder Sportlerehrung mit viel Anerkennung für zahlreiche Erfolge

SEHNDE (aw). Eingeleitet von einer musikalischen Darbietung des Blasorchesters des TVE Sehnde begann im Forum der Kooperativen Gesamtschule Sehnde, ein feierlicher Abend: 93 Sport-Asse der Stadt, darunter sowohl Einzelsportler als auch Mannschaften, wurden für ihre besonderen Erfolge bei Meisterschaften im vergangenen Jahr geehrt. Auch Funktionäre wurden für ihren für ihren Einsatz um den Sport gewürdigt.
Nach einer eröffnenden Rede des Bürgermeisters Carl Jürgen Lehrke, in welcher er neben den Sportlerinnen und Sportlern selbst, die Arbeit der Ehrenamtlichen in Vereinen und Verbänden besonders hervorhob und einem "schnippischen" Grußwort des Vorsitzenden des Stadtsportringes, Ralf Marotzke, begann der eigentliche Teil der Ehrung: Zunächst erhielt Friedrich Bolzum für sein jahrelanges Engagement in der Ortschaft Bolzum und für den Sport in der Stadt Sehnde die Wappennadel der Stadt.
Anschließend nahmen die Einzelsportler ihre Urkunden und Medaillen oder Geschenke entgegen. Der Leichtathlet Marvin Katz vom TVE Sehnde, welcher Landesmeister im Hochsprung ist und den zweiten Platz der niedersächsischen Bestenliste belegt, wurde als erster von ihnen auf die Bühne gebeten. Sein Trainer ist Michael Rust.
Die Ehrung setzte sich mit drei SchwimmerInnen, ebenfalls vom TVE Sehnde und unter der Betreuung von Susanne Leszcensky, fort. Laura Heisterkamp hält auf Kreis- und Bezirksebene insgesamt acht Titel, ist Landes-Jahrgangsmeisterin über 100 Meter und Vizelandesmeisterin über 200 Meter Schmetterling. Zudem ist sie unter den Top 3 ihres Jahrgangs für das Kreisauswahlteam Hannover 2011.
Jonas Hesse wurde sowohl in Freistil über 400 Meter, als auch in Freistil über 200 Meter, sowie in Schmetterling und Lagen jeweils Kreismittelstreckenmeister. Zwei weitere Kreismeistertitel erkämpfte sich Hesse auf der Kurzbahn über 100 Meter Schmetterling und Freistil und qualifizierte sich darüberhinaus für das Kreisauswahlteam Hannover 2011. Manfred Künnecke junior wurde Kreismittelstreckenmeister in 200 Meter Rücken und belegte den ersten Platz bei den Kreislangstrecken- und Sprintmeisterschaften Hannover Land über 400 Meter Lagen, sowie den fünften Platz bei den offenen Landesmeisterschaften über 200 Meter Lagen. Auch er ist unter den Top 3 seines Jahrgangs für das Kreisauswahlteam Hannover 2011. Sein Trainer ist Udo Weimann.
Ebenfalls auf dem Wasser, allerdings durch Rudern, holten die SportlerInnen des Ruderverein für das Große Freie einige Titel. Unter Trainer Christian Schulze räumten Alicia Schneider und Frauke Berger bei den Landesmeisterschaften ab. Schneider belegte über 1000 und 3000 Meter jeweils den zweiten Platz im Mädchen-Einer 13 Jahre.
Berger belegte den ersten Platz im Mädchen-Einer 14 Jahre und ruderte sich zudem mit der U-19 Mannschaft auf den ersten Platz des Rheinmarathons über 43 Kilometer. Nelen Heger holte im Mädchen-Einer 13 Jahre über 1000 Meter und über 3000 Meter den ersten Platz. Florian Knittler erlangte im Jungen-Einer 13 Jahre, ebenfalls über 1000 und 3000 Meter, den zweiten Platz.
Heger und Knittler werden von Inken Halupczok trainiert. Alle vier haben sich als Vertreter Niedersachsens in ihrer jeweiligen Bootsklasse beim Bundeswettbewerb der Kinder in München qualifiziert, Heger belegte dort den dritten Platz über 3000 Meter und den sechsten Platz über 1000 Meter.
Eine vollkommen andere Sportart übt Annika Bruns erfolgreich aus: Sie begann 2009 mit Bogensport beim Männerturnverein Wassel von 1897. In der Disziplin Fita Halle wurde sie Kreismeisterin und nahm erfolgreich an den Niedersächsischen Landesverbandmeisterschaften, sowhol in der Halle, als auch im Freien, teil.Außerdem gewann sie das Niedersächsische Championat und wurde bei den Meisterschaften in Eime und Wolfsburg jeweils dritte.
Ebenfalls erfolgreich ist der Schütze Hans-Georg Goltermann vom Schützenverein (SV) Ilten von 1906, betreut von Jörg-Andreas Saffe und trainiert von Joachim Siele. Er belegte im Kleinkaliberschießen den ersten Platz bei den Landesmeisterschaften.
Auch bei den anschließend geehrten Mannschaften glänzte der SV Ilten. Die Mannschaft „Schützen Altersklasse“ erzielte bei den Kreismeisterschaften mehrere erste und zweite Plätze. Die Junioren-Mannschaft belegte im Kreisbestenschießen einen ersten Platz.
Die Seniorenmannschaften I und II, der Schützengesellschaft Höver von 1912 qualifizieren sich seit Jahren für übergeordnete Verbandswettkämpfe und -Meisterschaften. Bei den Kreisverbandsmeisterschaften erkämpfte sich Mannschaft I den ersten und Mannschaft II den dritten Platz. Bei den Landesverbandmeisterschaften hat sich Mannschaft I den dritten Platz und Mannschaft II den zweiten Platz errungen.
Im Handball überzeugte die männliche C- und D-Jugend des TVE Sehnde. Die C-Jugend, mit Trainer Christoph Brause und Betreuer Ingo Schulz, wurde Staffelmeister in der Regionsoberliga, gewann darauf die Regionsmeisterschaft und wurde Regionspokalsieger. Die D-Jugend, mit Trainer Michael Teich und Betreuerin Melanie Kirste, wurde Staffelemeister in der Regionsliga und gewann den Regionspokal.
Die D-Juniorinnen des TSV Germania Haimar/Dolgen wurden, unter dem Training von Sandra und Helmut Bernsee, mit 49 Punkten und einem Torverhältniss von 55:11 Staffelmeister und errangen damit den ersten Platz in der Kreisklasse.
Besonders bemerkenswert ist die Leistung der 1.Herren-Tischtennismannschaft des Sportvereins Bolzum von 1906. Diesen gelang mit 34:2 Punkten in der Regionalliga der Aufstieg in die Bundesliga.
Auch in der in Deutschland noch recht exotischen Sportart Baseball zeigt sich Sehnde erfolgreich. Das,von Florian Beneke trainierte Baseball-Herrenteam der Sehnder Devils, einer Unterabteilung des SUS Sehnde, erkämpfte sich nach Aufstieg in die Verbandsliga im Finale den Vize-Niedersachenmeister-Titel und sicherte sich somit den Aufstieg in die Regionalliga.
Im Tennis wurde die Junioren-Mannschaft A des TVE Sehnde Staffel- sowie Kreispokalsieger. Trainiert werden sie von Christian Oberwemmer und vom zusätzlich betreuenden Tobias Lehmann.
Zum Schluss wurden die drei Funktionäre für ihre besonderen Verdienste um den Sport auf die Bühne gebeten: Uta Halupczok, welche seit Jahren ehrenamtliche Arbeit für den Ruderverein für das Große Freie Sehnde leistet. Ohne ihr Engagement wäre die vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit des Vereins nicht schaffbar. Sigward Schmidt, welcher im SV Bolzum tätig ist. Durch seine Mithilfe gelang es dem Verein 1992 die Nordic-Walking Gruppe und 1995 die Fuktionsgymnastik einzurichten. Er koordiniert beide Sparten und ist zudem als Übungsleiter tätig.
Geehrt wurde auch Christian Sander, der sich in der Abteilung Musik des TVE Sehnde engagiert. Durch seine Arbeit entstand und wuchs das moderne symphonische Blasorchester. Er ist Vorsitzender der Abteilungsleitung, verantwortlich für die musikalische Leitung des Jugendorchesters und war stellvertretender musikalischer Leiter, Posaunist und Schlagzeuger des Hauptorchesters des TVE.