SPD-Ortsverein Sehnde freut sich über neue Mitglieder

Der neu gewählte SPD-Ortsvereinsvorstand ist der alte (von links): Max Digwa, Silke Lesemann, Barbara Külp, Andrea Gaedecke und Dietrich Puhl. (Foto: SPD Se/Reiner Luck)

Vorstand bestätigt - Große Koalition wird unterschiedlich gesehen

SEHNDE (r/kl). Die Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins (Stadtverband) am Mittwoch stand ganz im Zeichen der Neuwahlen des Vorstands. Mit 47 Mitgliedern aus allen Abteilungen des Sehnder Ortsvereins war die Versammlung im Gutshof Rethmar gut besucht und konnte gleich zu Beginn weitere neue Mitglieder begrüßen.
Die Ortsvereinsvorsitzende Dr. Silke Lesemann begrüßte mit großer Freude neun Neumitglieder. Gemeinsam mit Klaus-Walter Digwa und Roswitha Horn überreichte Silke Lesemann ihnen als äußeres Zeichen ihrer Zugehörigkeit das rote Parteibuch.
Silke Lesemann dankte in ihrem Bericht besonders den vielen Wahlhelfern. Mit dem Aushänger der Plakate in allen Ortsteilen und der Beteiligung an den angebotenen Informationsständen warben sie für die Bundestagswahl und die Kandidaten der SPD.
Das Ergebnis der Vorstandswahlen verblüffte nicht. Der alte Vorstand ist der neue. In ihrem Amt bestätigt wurden Silke Lesemann als Vorsitzende, Andrea Gaedecke und Max Digwa als Stellvertreter sowie Dietrich Puhl als Schriftführer. Einzig Barbara Külp wurde als Kassiererin neu gewählt.
Der langjährige Kassierer Friedel Simon kandidierte nicht wieder. Der Vorstand dankte ihm für seine stets akkurate Buchführung mit einem Präsent und wünschte ihm und seiner Frau Ingrid am neuen Wohnort alles Gute.
Die SPD Sehnde, so zeigte die Diskussion bei der Versammlung, verfolgt die Bemühungen aller Beteiligten um die Regierungsbildung in Berlin kritisch und wertet sie durchaus unterschiedlich.
Nach der Wahl aber ist vor der Wahl. Am 25. Mai 2014 finden zeitgleich die Europawahl und die Regionspräsidentenwahl statt. Hierzu wählte die Versammlung jeweils Delegierte, die den Ortsverein Sehnde bei der Kür der Kandidaten vertreten werden.