Singer/Songwriter Sebastian Mygo gibt Haimarer "Heimspiel"

Kritische, aber auch sehr persönliche Texte in der musikalischen Dynamik zwischen Folk und Rock sind die Spezialität des Haimarer Singer/Songwriters Sebastian Mygo. (Foto: Sebastian Mygo)
Sehnde: St. Ulrich-Kirche Haimar |

Bei Liederkonzert am 15. März in der St. Ulrich-Kirche

HAIMAR (r/kl). Der Kirchenvorstand lädt herzlich zu einem Konzert mit Sebastian Mygo am Sonntag, 15. März, ab 17.00 Uhr in die St. Ulrich-Kirche zu Haimar ein.
„Das wird ein schöner Abend mit eigenen „alten“ Songs und natürlich auch neuen Stücken“, verspricht Sebastian Mygo, „und ich freue mich mal ein Heimspiel zu haben“. Sebastian Mygo ist ein Singer und Songwriter und lebt in Haimar.
Er ist 1982 geboren und tritt seit 1998 auf. Von 2002 bis 2004 war er bei Blind/Deadeye Community aktiv, einer Hildesheimer Alternative Rock Band. Mit dieser Band veröffentlichte er die CD „Visual Disorder" und trat im Vorprogramm von lokal und überregional bekannten Bands wie "Riot Company", den "Broilers" und "Illegal 2001" auf. Nachdem die Band sich aufgelöst hatte, konzentrierte sich Sebastian Mygo wieder auf Soloauftritte.
Die Zuhörer/innen am 15. März dürfen sich auf Stücke freuen, die sich mit kritischen Themen wie dem Afghanistan-Konflikt, unserem Umgang mit der Umwelt, dem anonymen Leben in der Großstadt auseinandersetzen.
Aber auch persönliche und tiefgängige Stücke, die zum Nachdenken anregen, werden zu hören sein. Die Geschichten werden nicht nur erzählt, sondern musikalisch gezeichnet und liebevoll vertont.
Zwischen Folk und Rock versucht Sebastian Mygo seine musikalischen Väter erst gar nicht zu verheimlichen. Bands wie "New Model Army" oder die "Levellers", der großartige Bruce Springsteen, Bob Dylan oder Billy Bragg prägten und inspirierten ihn.
Doch Sebastian Mygo bleibt eigenständig und vor allem bodenständig. Seine Virtuosität hat er sich bei zahlreichen Konzerten in Norddeutschland erarbeitet und erspielt. Der Eintritt zu seinem "Heimspiel" in Haimar ist frei, Spenden aber gerne willkommen.