Sehnder Theaterfahrt zur Oper "Die verkaufte Braut"

Szenenfoto aus der TfN-Inszenierung der böhmischen Nationaloper "Die verkaufte Braut". (Foto: TfN/Quast)

Mit dem Kulturverein Sehnde am 22. Oktober

SEHNDE/HILDESHEIM (r/kl). Der Kukturverein Sehnde bietet am Sonntag, 22. Oktober, wieder eine Theaterfahrt zur Oper "Die verkaufte Braut" (Vorstellungsbeginn um 19.00 Uhr) im Großen Haus des Theaters für Niedersachsen (TfN) in Hildesheim an.
Zum Inhalt:
Marie ist eine verkaufte Braut im doppelten Sinne: Zum einen steht ihr Vater, der Bauer Kruschina, beim reichen Gutsbesitzer Tobias Micha in der Kreide und hat sich deshalb verpflichtet, seine Tochter mit dessen Sohn zu verheiraten.
Zum anderen verkauft Maries heimlicher Geliebter Hans auf Vorschlag des Heiratsvermittlers Kezal vor Zeugen für eine stattliche Summe tatsächlich seine Braut – unter der Bedingung, dass nur der Sohn des Tobias Micha sie zur Frau bekommen darf.
Marie aber will den noch unreifen Wenzel nicht und ist zugleich fassungslos über den Treuebruch von Hans, dem sie vertraut hat. Eine scheinbar ausweglose Lage . . .
Smetanas zweite Oper wurde seine erfolgreichste, ja sogar die tschechische Nationaloper schlechthin. Ihre Popularität blieb aber nicht auf sein Heimatland beschränkt, sondern eroberte von Prag aus die ganze Welt.
Die Musik charakterisiert treffend das böhmische Dorfleben im 19. Jahrhundert und bietet wunderbare lyrische Inseln, etwa die Arien und Duette von Marie und Hans, vor allem aber eine pulsierende Lebendigkeit, die in der gesamten Opernliteratur einzigartig sein dürfte und ebenso in den mitreißenden Chören und Tänzen wie auch in den buffonesken Szenen Kezals, Wenzels und der Zirkustruppe zum Ausdruck kommt.
Erreichbar für Informationen, Abonnement und Veranstaltungen ist der Kulturverein unter (0151) 21 59 50 43 (Mailbox, es wird garantiert zurückgerufen) oder E-Mail an karten@kultur-sehn.de
Auch können noch einige Restkarten bei der 3xP Postagentur Papeterie Pilarski, Peiner Straße 17 in Sehnde erworben werden. Die Kartenpreise liegen zwischen 18 und 22 Euro, zuzüglich sieben Euro Fahrtkosten pro Person beim Kauf der Einzelkarten
Für weitere Infos kann die Homepage des Kulturvereins unter http://kultur-sehn.de/ besucht werden. Informationen über die Theaterfahrt gibt es auch unter: http://www.tfn-online.de