Sehnder Tafel reich beschenkt . . .

Hans-Dieter Rybicki (links), der Präsident des Lehrter Lions Clubs, überreichte Tafelleiterin Renate Grethe (Civitan Club) den Spendenscheck aus dem Erlös der Weihnachtstombola der Lions in Lehrte. (Foto: Horst-Dieter Brand)

Ein Beitrag von Horst-Dieter Brand - Sponsoren-Hoch vor der Weihnachtstafel

SEHNDE (hdb). Die Sehnder Tafel ist kurz vor Weihnachten reich beschenkt worden: Der Lehrter Lions Club spendete großzügig seine Einnahmen aus der jüngsten Tombola. Auch die Sparkasse Hannover ließ sich nicht lumpen. So kamen jüngst
2.500 Euro zusammen, die wiederum der Arbeit für die mehr als 400 Bedürftigen zugutekommen.
Zahlreiche Sponsoren unterstützen die im Jahr 2002 vom Civitan Club gegründete Tafel. Aber was sich in diesen Tagen auf dem ehemaligen Avacon-Gelände, das die Stadt erst kürzlich gekauft und wo die Tafel seit 2009 ihren Sitz hat, abspielte, ist bisher einmalig.
Der Lions Club aus der Nachbarkommune Lehrte, der in der Tat seine meisten mitglieder aber in Sehnde hat, wartete mit einem Scheck über 2.000 Euro auf, die Sparkasse mit 500 Euro. Angenehm überrascht zeigte sich in einer kleinen Feierstunde gegenüber dem Clubpräsidenten Hans-Dieter Rybicki die Tafel- Vorsitzende Renate Grethe.
Sie konnte bei einer kleinen Feierstunde auch Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke, den Ortsbürgermeister Helmut Süß und den SPD-Fraktionsvorsitzenden Olaf Kruse begrüßen.
Die politischen Repräsentanten hörten von Grethe mit Genugtuung, wie reibungslos das seit Jahren geknüpfte soziale Netzwerk zugunsten der Tafel funktioniert, wobei selbst Schüler der Kooperativen Gesamtschule (KGS) den Erlös ihres kürzlichen Waffelbackens spendeten .
Die letzte Warenausgabe – „59mal im Jahr jeden Sonnabend“, wie Lehrke die Tätigkeit von bis zu 30 Ehrenamtlichen und die Lebensmittelspender lobte - ist für den 29. Dezember von 14.00 bis 16.30 Uhr geplant. Die erste Ausgabe im neuen Jahr folgt dann am 7. Januar.
Die Sehnder Tafel kalkuliert pro Jahr mit Kosten von rund 5.500 Euro. Die werden gedeckt durch Einnahmen aus Flaschenpfand bei einem Lebensmittel-Discounter, Kleinspenden von Tafelkunden, durchschnittlichem Spendenaufkommen und einer Defizitübernahme des Civitan Clubs.
Für die Zukunft plant die Organisation die Einrichtung eines Warteraumes für ihre Kunden mit einer Mal- und Bastelecke für Kinder. Die hatten bei der jüngsten Weihnachtsfeier viel Freude am Stockbrot-Backen unter freiem Himmel durch die Bibelgemeinde.