Sanierung der Landesstraße 410 in Bolzum angemahnt

Zustände wie diese, von der Landtagsabgeordneten selbst aufgenommen, sind es, die Dr. Silke Lesemann nach der Sanierung der L 410 fragen lassen. (Foto: MdL Dr. Silke Lesemann)

Schlaglöcher, rissige Decke, abbrechende Fahrbahnkanten

SEHNDE/BOLZUM (r/kl). Landesstraßen in Niedersachsen sind in Folge einer lang anhaltenden Unterfinanzierung des Landesstraßenbauplanfonds in einem schlechten Zustand. Seit etlichen Jahren mahnt auch der Ortsrat Bolzum eine Sanierung der Landesstraße 410 durch Bolzum an.
"Notdürftig geflickte Schlaglöcher, eine rissige und unebene Straßendecke, abbrechende Fahrbahnkanten zeigen den schwerwiegenden Reparaturbedarf der Straße auf. Neben den Fahrzeuglenkern leiden auch die Anwohner unter der schlechten Straße. Die holperige Piste verstärkt nämlich den vom Schwerlastverkehr ausgehenden Lärm", so Silke Lesemann, Bolzums Ortsbürgermeisterin und Landtagsabgeordnete.
Sie will nun von der Landesregierung wissen, wann mit einer Sanierung zu rechnen ist. „Es reicht nicht aus, nach dem Winter Flickschusterei zu betreiben und die gröbsten Schlaglöcher notdürftig zu füllen. Hier muss eine regelrechte Sanierung stattfinden, sonst gerät die Substanz dieser Straße noch weiter in Gefahr.
Der Zustand der L 410 ist ein ständiges Ärgernis und verschlechtert sich von Jahr zu Jahr.“ Mit einer Antwort der Landesregierung rechnet Lesemann Ende Juni.