Plattdeutsches Lustspiel in Sehnde beweist: "Geld verdarwt denn' Charakter"

Up Platt: Die Frage, wer den unverhofften Geldsegen behalten darf, zieht sich durch das Lustspiel "Geld verdarwt denn' Charakter" im KGS-Forum. (Foto: Fritz Reuter Bühne Schwerin)
Sehnde: Forum Kooperative Gesamtschule Sehnde |

Fritz Reuter Bühne Schwerin gastiert

SEHNDE (r/kl). Ausgerechnet an seinem Geburtstag verwechselt Henry Pehmöller in der Bahn seine Aktentasche mit der eines Fremden und ist plötzlich Besitzer von einer Million Euro! Dieser ebenso unerwartete wie unverdiente Reichtum ist der Ausgangspunkt für die vergnüglichen Verwicklungen in dem plattdeutschen Lustspiel "Geld verdarwt denn' Charakter" von Ray Cooney, das die Fritz Reuter Bühne Schwerin - auf Einladung des Kulturvereins sehnde - am Samstag, 20. April, ab 20.00 Uhr auf die Theaterbühne im Forum der Kooperativen Gesamtschule Sehnde, am Papenholz 11, bringt.
Ein Fund nämlich, der in dem sonst so braven Bürger kriminelle Energien weckt: Henry eilt nach Hause, um sich schnurstraks mit Geld und Ehefrau Anne ins Ausland abzusetzen! Die allerdings ist von der Idee absolut nicht begeistert. Aber Henry lässt nicht locker und das Taxi ist schnell bestellt.
Doch die Flucht gestaltet sich schwieriger als gedacht: Henrys Geburtstagsgäste erscheinen und werden nun von den Ereignissen überrollt, zwei Polizisten sorgen für erstaunliche Wendungen, und nicht nur der Taxifahrer verliert allmählich den Überblick.
Als dann noch der ursprüngliche Besitzer des Geldes tot aus dem Wasser gezogen und anhand der Papiere in seinem Aktenkoffer als Henry Pehmöller identifiziert wird, liegen die Nerven endgültig blank. Ein turbulentes Lustspiel mit ungeahntem Ausgang.
Unter der Regie von Rolf Petersen spielen im Bühnenbild von Malte Marks und den Kostümen von Giselher Pilz die Schauspieler/innen Arja Sharma, Beate Prahl, Jens Tramsen, Andreas Auer, Christoph Reiche, Bernhard A. Wessels, Jonathan Prösler und Roman Wergow. Das Lustspiel von Ray Cooney hat Manfred Hinrichs ins Plattdeutsche übertragen.
Die Karten zum Preis von 22, 20 und 18 Euro sind im Vorverkauf im "DruckWerk", Mittelstraße 31 (Mittwoch- und Freitagnachmittag und Samstag geschlossen) erhältlich.
Weitere Informationen zur Fritz Reuter Bühne Schwerin gibt es unter: www.fritzreuterbuehne.de/geldv.htm.