Phantombild soll zu den falschen Polizisten in Ilten führen

Der mit diesem Phantombild von der Polizei Gesuchte, einer von vier Tätern, ist etwa 35 bis 40 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und hat eine sportliche Figur. (Foto: Skizze: Polizei)

Nach dem dreisten Überfall auf ein Seniorenpaar in dessen Haus

ILTEN (r/kl). Mit Hilfe eines Phantombildes sucht die Polizei nach einem der vier Männer, die sich als Polizeibeamte ausgegeben und ein Seniorenpaar (beide 85 Jahre alt) in ihrem Wohnhaus in Ilten überfallen und ausgeraubt haben.
Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte das Quartett am Freitag, 16. Januar, gegen 10.00 Uhr, am Wohnhaus der beiden geklingelt und sich gegenüber der 85-Jährigen als Polizeibeamte ausgegeben.
Anschließend ließen sich die Täter unter einem Vorwand ihr Erspartes zeigen, stießen die Seniorin zu Boden, nahmen eine Tasche mit Geld an sich und flüchteten damit.
Weiterführende Ermittlungen ergaben, dass mehrere Anwohner am Abend davor (Donnerstag, 15. Januar), gegen 19.00 Uhr, auf eine kleine Männergruppe aufmerksam geworden waren. Drei davon schauten sich im Bereich des Iltener Neubaugebietes (Nachtigallenweg/Im Bosekamp) offensichtlich in auffälliger Weise Wohnhäuser an, unterhielten sich in einer ausländischen Sprache und teilweise in gebrochenem Deutsch, während ein vierter Mann in einer dunkler Limousine wartete.
Beschreibungen zu drei der Männer: Der mit Phantombild Gesuchte ist etwa 35 bis 40 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und hat eine sportliche Figur. Er trug am Donnerstagabend vor der Tat eine dunkle Hose, eine dunkle Lederjacke, darunter eine Kapuzenjacke sowie dunkle Sportschuhe.
Der zweite Täter ist ungefähr 1,75 Meter groß, 35 bis 45 Jahre alt und hat ebenfalls eine sportliche Statur. Seine Bekleidung: Dunkle "Camp-David"-Jacke, darunter ein rotes T-Shirt. Er hat hellbraune Haare, die seitlich kurz und oben etwas länger sind.
Der dritte und laut Beschreibung älteste Mann ist ebenfalls etwa 1,80 Meter groß, hat wenig Haare, ansatzweise eine Glatze. Er trug einen dunklen, knielangen Mantel mit Knöpfen, eine dunkle Hose und dunkle Schuhe.
Die Polizei bittet Zeugen, die hierzu weitere Hinweise geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer (0511) 1 09 - 55 55 zu melden. /st, hil

Der Presseinformation sind eine Phantomskizze zu einem der Täter sowie die Zeichnung einer Vergleichsjacke der Marke "Camp David" zum Download beigefügt.