Ortsfeuerwehr Rethmar im Landesentscheid

Sie haben sich mit ihrer Wettkampfgruppe für den Landesentscheid qualifiziert: Obere Reihe mit Gerrit Blechert (v.l.), Jonas Bertram, Oliver Schulz, Sven Karl Wiegand und Diana Gan; untere Reihe: Kay Digwa (v.l.), Nicholas Berndt, Tobias Sommer und René Hoffmann. (Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde)

Fehlerfreie Wettbewerbsleistung im Regionalwettbewerb

RETHMAR (r/kl). In Stadthagen traten beim Regionalentscheid der Ortsfeuerwehren in zwei Wertungsgruppen an insgesamt 60 Wettbewerbsgruppen aus den Polizeidirektionen Göttingen, Hannover und Oldenburg an, um die Qualifikation zur
Teilnahme am Landesentscheid am 10. September im Landkreis Rotenburg/Wümme zu erringen. Hierbei gelang auch der die Gruppe aus Rethmar ein gutes Ergebnis und die Qualifizierung zum Landesentscheid.
In der Wertungsgruppe 2 (nicht fest eingebaute Pumpe) belegte die Ortswehr Rethmar den 4. Platz von 33 hier startenden Teilnehmergruppen aus den Landkreisen Schaumburg, Diepholz, Nienburg, Holzminden, Hildesheim, Northeim, Hameln-Pyrmont, der Region Hannover, der Stadt Hannover und der Stadt Hildesheim.
Durch die gute Platzierung unter den besten acht Gruppen qualifizierte sich die Rethmarer Wettkampfgruppe für den Landesentscheid.
Die Leistungswettbewerbe in den niedersächsischen Feuerwehren sollen dazu dienen, den Übungsdienst entsprechend der Feuerwehrdienstvorschrift 3 „Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“ zu festigen. Bei der Übung gilt es einen Einsatz
„Feuer im Dachgeschoss“ abzuarbeiten. Falsche Handgriffe werden mit
Fehlerpunkten bewertet.
Einige Übungspassagen beinhalten Zeittakte und müssen somit möglichst schnell ausgeführt werden. Außerdem fließen der Gesamteindrucks der Gruppe während der ganzen Übung, der Pflegezustand vom Fahrzeug und Ausrüstung, das Auftreten
des/der Gruppenführers/in und diverse Sonderprüfungen im Anschluss an die Übung, mit in das Gesamtergebnis ein.
Alle Tätigkeiten werden durch eine Vielzahl von Wertungsrichtern überwacht und bewertet. Die Ortswehr Rethmar blieb ohne Fehler und erreichte 424,84 Punkte. Aufgrund ihres guten Ergebnisses wurden die Gruppenmitglieder der Ortsfeuerwehr Rethmar mit der silbernen Leistungsspange der niedersächsischen Feuerwehren ausgezeichnet.
Aus der Region Hannover konnte sich in dieser Wertungsgruppe nur noch die Gruppe Suttorf (Neustadt/Rbge.) qualifizieren. Alle anderen teilnehmenden Gruppen aus der Region Hannover erreichten die Qualifikation zum Landesentscheid leider nicht.