Öffentliche Generalprobe der neuen "Unverzagten"-Komödie

Eheanbahnung, Eheverhinderung? Spielszene im Büro von Bernhard Bleibtreu, wo die gegensätzlichen Auffassungen zur Ehe aufeinander prallen mit (von links) Jana Wellmeyer, Sarah Schilling und Dieter Mücke. (Foto: Die Unverzagten/Volker Kleinert)
Lehrte: Aula Grundschule Ahlten |

„Drum prüfe, wer sich ewig windet“ Mittwoch in Ahlten

LEHRTE/AHLTEN (r/kl). Die „Unverzagten“ aus Ahlten präsentieren ihre neue Komödie „Drum prüfe, wer sich ewig windet“ von Hans Schimmel bereits bei einer öffentlichen Generalprobe am Mittwoch, 24. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Aula der Grundschule Ahlten (Eintritt drei Euro, Karten gibt es nur an der Abendkasse).
Zum Inhalt:
Bernhard Bleibtreu, genannt Bernie (Dieter Mücke), hat es sich zum Ziel gesetzt, seine Geschlechtsgenossen vor dem Joch der Ehe zu bewahren. Seitdem ihn seine Exfrau nach der Scheidung ausgenommen hat wie eine Weihnachtsgans, ist er auf Frauen gar nicht gut zu sprechen.
Aus diesem Grunde gründet er das Eheverhinderungsinstitut „Bleibe alleine, aber glücklich“ und steht Männern zur Seite, die zur Hochzeit gedrängt werden sollen. Mit allerlei Kniffen und Tricks unterstützt er seine eheunwilligen Kunden, um dem Joch der Ehe zu entgehen.
Im gleichen Haus, in dem sich Bernhards Büro befindet, hat allerdings auch Sigrid Rapp (Heike Wellmeyer) ihre Geschäftsräume. Sie führt das Eheanbahnungsinstitut „Gib der Braut eine Chance“ und ihr höchstes Glück ist es, Frauen zu unterstützen, damit diese mit ihrer Hilfe in den Hafen der Ehe einlaufen können.
„Wenn er wackelt und nicht fällt, komm zu mir, dann wird das Aufgebot bestellt“, ist ihre Devise. Ihr erklärter Erzfeind ist Bernie, der allen Prinzipien, die sie vertritt, zuwiderhandelt.
Ein rüstiger Senior (Volker Kleinert) und ein rüstige Seniorin (Renate Schönfelder-Kronisch) gehören ebenso zu den Kunden der beiden, wie auch eine resolute Frau (Claudia Plenz), eine junge Frau (Jana Wellmeyer) zwei Herren (Thorsten Bode und Markus Lehnert), der eine schüchtern der andere tollpatschig.
Weiterhin nehmen eine Finanzbeamtin (Sarah Schilling) und eine Putzfrau (Carolin Koch) Einfluss auf den Verlauf der Geschichte.
Die Komödie spielt zeitgleich in zwei Büros, die auf der Bühne dargestellt sind.
Die Zuschauer können sich also nicht nur von der Geschichte selbst und dem Spiel der Schauspieler sondern auch vom Wechselspiel mit den Texten überraschen lassen.
Der verantwortliche Regisseur Klaus-Dieter Garms weist besonders darauf hin, dass in diesem Stück vier Schauspielerinnen ihr Bühnendebüt in einem Dreiakter der Unverzagten haben. Was mit den Schauspielerinnen gelungen ist, wünschen sich die Unverzagten in der Zukunft auch für männliche Spieler.
Weitere Aufführungstermine nach der öffentlichen Generalprobe am Mittwoch und der Premiere am Samstag, 27. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Ahltener Schulaula sind der 2. November, 19.30 Uhr, der 3. November, 15.00 und 19.30 Uhr, jeweils in der Grundschule Ahlten; der 10. November, 19.30 Uhr, im Schulzentrum Isernhagen- Altwarmbüchen; der 17. November, 19.30 Uhr, im Bürgerhaus Misburg; der 24. November, 15.00 und 19.30 Uhr, im Lehrter Kurt-Hirschfeld-Forum und der 1. Dezember, 19.30 Uhr im Forum der KGS Sehnde.