Nikolausfahrten im Straßenbahn-Museum Wehmingen

"Warst Du auch brav?": Der Nikolaus und sein Helfer steigen am Sonntag wieder bei den Trambahnfahrten im Straßenbahn-Museum zu und verteilen kleine Präsente. (Foto: HSM/Dieter Tennie)
Sehnde: Hannoversches Straßenbahn-Museum Wehmingen |

Wehminger Einwohner haben als Dank am 8. Dezember freien Eintritt

SEHNDE/WEHMINGEN (r/kl). Auch in diesem Jahr öffnet das Straßenbahn-Museum in Sehnde-Wehmingen noch einmal außerhalb der regulären Saison für einen Tag seine Pforten und empfängt "hohen" Besuch. Es wird vor allem die ganz jungen Besucher erfreuen: Der Nikolaus hat versprochen, auf der vereinseigenen Trambahnstrecke in die Bahnen zuzusteigen und auch eine kleine Überraschung für die Kinder dabei zu haben.
Das Museumsgelände ist am Sonntag, 8. Dezember, zwischen 11.00 und 17.00 Uhr regulär geöffnet. Für die erwachsenen Besucher kostet der Eintritt 7,50 Euro, Kinder zahlen vier Euro und Familien 20 Euro. Der ermäßigte Eintritt beträgt 6,50 Euro. Kinder unter sechs Jahren haben natürlich freien Eintritt.
Wie es bereits in den vergangenen Jahren guter Brauch war, gibt es für die Wehminger Bürger, bei Vorlage ihres Ausweises, freien Eintritt. Damit möchte sich der Trägerverein bei den Anwohnern für die Geduld, zum Beispiel während einer der Baumaßnahmen oder bei Sonderveranstaltungen, bedanken.
Es können noch einmal alle Attraktionen des Museums, wie die Ausstellungshallen, das Kino und der Fahrsimulator, genutzt werden. Die Modellbahn-Anlage ist schon geschlossen, sie wird bereits für die nächste Saison hergerichtet. Für das leibliche Wohl sorgt das Team vom “Café Hohenfels“. In gemütlicher Atmosphäre können die Gäste diesen letzten Museumstag 2013 noch einmal rundum genießen.
Nachdem das Museum im Jahre 2012 einen Besuchereinbruch von knapp zehn Prozent verzeichnen musste, konnte in der nahezu abgelaufenen Saison 2013 das angestrebte Ziel von 10.000 Besuchern wieder erreicht werden. Auch die Arbeiten machten erfreuliche Fortschritte.
Insbesondere der Gleisbau bei der „Nordschleife“ und der neuen Außenstrecke kam gut voran. Rund 800 Meter in Richtung des Kanals werden seit Juli regelmäßig befahren. Die Angebote des neu gestalteten Bistros werden von den Besuchern gerne angenommen, denn die moderaten Preise konnten gehalten werden. Leider mussten die in 2013 geplante Eröffnung des Fernmeldemuseums und der Bus-Ausstellung infolge strengerer Richtlinien beim Brandschutz noch etwas warten. Geplant ist nunmehr eine Eröffnung am 1. Mai 2014. Die Wartezeit wird sich aber lohnen, denn alles wird jetzt umfangreicher und schöner.
Die Planung für die Sonderveranstaltungen 2014 konnte noch nicht endgültig abgeschlossen werden. Als gesicherte Termine können bislang nur ein Bus und LKW-Tag am 13. Juli 2014 und der traditionelle Oldtimertag am 10. August gesehen werden.
Auch beim "27. Regionsentdeckertag" am 14. September wird das Museum wieder eines der Tourenziele sein. Darüber hinaus gehende Veranstaltungen werden gesondert bekannt gegeben. Am 6. April 2014 öffnet das Museum wieder für alle, dann mit komplett modernisiertem Kassen- und Verkaufsbereich. Die ehrenamtlichen Mitglieder des Museumsvereins freuen sich auf die Nikolausfahrten und schon jetzt auf den Besucherbetrieb in der nächsten Saison.
Nähere Informationen finden Interessenten auch im Internet unter: www.tram-museum.de.