"Nicht mehr laufen, Quickly kaufen . . ."

Eröffnet die Sonderausstellung im Regional-Museum: Der Europaabgeordnete Bernd Lange, hier bei einer der jährlichen RCK-Oldtimerrallyes durch den Ostkreis Hannover an seinem "Kommissbrot", dem ersten autobahntauglichen Hanomag, Baujahr 1939. (Foto: Archiv/Walter Klinger)
Sehnde: Regional Museum Sehnde |

Neue Sonderausstellung im Regional-Museum Sehnde

SEHNDE/RETHMAR (r/kl). Mit dem Beginn der Massenmobilität als zugleich Motor der Konsumenwicklung befasst sich die neue Sonderausstellung "Nicht mehr laufen, Quickly kaufen", die am Sonntag, 1. März, ab 15.00 Uhr im Regional-Museum Sehnde (RMS) auf dem Gutshof Rethmar, Gutsstraße 16, durch den Europaabgeordneten und Oltimerfreund Bernd Lange aus Burgdorf eröffnet wird.
Bernd Lange ist seit dem Jahr 2009 Besitzer eines Hanomag-Autos, Baujahr 1939 Modell "Autobahn", mit Faltdach, mit dem er zur Ausstellung kommen wird. Im Jahr 2010 gründete Bernd Lange übrigens die Interessengemeinschaft für historische Fahrzeuge im Europäischen Parlament.
Der Leiter der Sonderausstellung und Besitzer der NSU-Quickly-Mopeds, Helmut Knuschke aus Schessinghausen, bringt weitere Fahrzeuge in und ans Museum bringen. Werbebildern, Bücher, Werkzeuge und weitere Fahrzeuge aus der
damaligen Zeit ergänzen die Ausstellung und den Eröffnungsnachmittag.