Mehr als 20 Sehnder Vereine Sonntag beim Bergfest-"Familientag"

Auf dem Sehnder Kaliberg bieten beim "Familientag" im Rahmen des "Bergfestes" am Sonntag mehr als 20 Sehnder Vereine Spiel und Spaß. (Foto: Archiv/Walter Klinger)

Feiern jetzt erst recht! P&R-Planung bleibt trotz der Unwetterschäden

SEHNDE (r/kl). Der Familientag beim "Sehnder Bergfest" am Sonntag, 4. August, beginnt mit einem ökumenischen Gipfelgottesdienst um 10.30 Uhr. Nach der Begrüßung und Eröffnung um 11.30 Uhr steht der Berg dann wieder unter dem Motto "Spiel & Spaß für Groß und Klein". Mehr als 20 Sehnder Vereine, Verbände und weitere Organisationen aus und um Sehnde bieten viele Attraktionen und Informationen, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Ein buntes Bühnenprogramm mit Musik und Tanz sorgt von 12.00 bis 18.00 Uhr für eine abwechslungsreiche Unterhaltung.
Die kleinen Bergbezwinger könne ihre Kreativität bei verschiedenen Bastelaktionen unter Beweis stellen. Ein Luftballon- und ein Papierfliegerwettbewerb, ein riesiger Hüpfburgparcour, eine Schokokuss-Wurfmaschine, Wasserbälle und vieles mehr sorgen dafür, dass garantiert keine Langeweile aufkommt.
Nicht nur für die kleineren Besucher stehen auch wieder das Kettenkarussell und der lebendige Kicker bereit.
Um die Anreise und die Parkmöglichkeiten rund ums Bergfest möglichst reibungslos zu gestalten, werden P&R-Parkplätze an den Turnhallen Waldstraße, am Schützenplatz und am Rathaus angeboten.
Diese Verkehrsplanung stand bereits lange im Vorfeld des Bergfestes fest und wurde so auch weit über die Grenzen von Sehnde hinaus beworben. Die Bewohner der Wohngebiete westlich der KGS, der Turnhallen und des Waldbades werden durch diese Planung belastet, da zusätzlich zum Verkehr der Besucher und der Busse auch Halteverbote an den Fahrstrecken eingerichtet werden müssen. Nun kommen die verheerenden Unwetterschäden erschwerend hinzu.
"Die Verkehrsplanungen für das Bergfest können wir nicht mehr verändern und hoffen auf das Verständnis der Anliegerinnen und Anlieger, dass wir im Sinne aller Sehnderinnen und Sehnder und der Besucherinnen und Besucher unserer Stadt am Bergfestwochenende handeln und handeln müssen", erläutert Stadtmarketing-Managerin Ines Raulf:
"Unsere Bitte an alle Besucherinnen und Besucher: Bitte parken Sie ausschließlich auf den ausgewiesenen P&R-Parkplätzen! Auch am Kaliberg steht ein P&R-Parkplatz zur Verfügung (die Kosten für diesen Parkplatz betragen nur einen Euro).
Bitte sehen Sie von Schadens-Besichtigungsfahrten in den betroffenen Gebieten ab!
Vor dem Hintergrund des Unwetters sind viele schwer geschädigt und verzweifelt. Trotz allem - oder jetzt erst recht - melden sich viele betroffene Sehnderinnen und Sehnder und wünschen sich ein fröhliches und ausgelassenes Bergfest.
Wir lassen uns das Feiern nicht nehmen und hoffen auf rücksichtsvolle Besucherinnen und Besucher!", so die Stadtmarketing-Managerin.