Letzter gemeinsamer Auftritt des neuen und alten Kontaktbeamten für Sehnde

Und da bist'e schon reingefallen: Meinhart Schlenker (links) demonstrierte beim SoVD Hütchen- und andere Gaunertricks. (Foto: SoVD Sehnde)

Stephan Flohr und Meinhart Schlenker warnen beim SoVD vor Gaunertricks

SEHNDE (r/kl). Stephan Flohr, neuer Kontaktbeamter des Polizeikommissariats Lehrte in Sehnde, folgte als eine seiner ersten "Amtshandlungen" gern der Einladung zum Besuch des Info-Nachmittages des Ortsverbandes Sehnde im Sozialverband Sehnde (SoVD) - begleitet von seinem Vorgänger Meinhart Schlenker.
Den Schreibtisch in seiner Sehnder Dienststelle gerade aus- bzw. eingeräumt, besuchten die beiden "Kontakter" den SoVD-Mitgliedertreff, um sich vorzustellen. Zunächst wurde wurde auch hier der „ alte“ Kontaktbeamte Meinhart Schlenker gebührend verabschiedet. Dass dies aus "unserer Runde" geschah, bewies einmal mehr eindrücklich die Beliebtheit des bisherigen Kontaktbeamten. Ihm wurde unter Beifall für seinen (Un-) Ruhestand ein fröhliches Pensionärsleben gewünscht.
So einfach nach ein paar Worten zu gehen, kam für Meinhart Schlenker natürlich nicht in Frage, im Gepäck hatte er noch eine Gaunerrolle. Er trat als Hütchenspieler auf und verschaukelte seine Mitspieler nach Strich und Faden. Nachdem er seine Mitspielerin und SoVD-Vorsitzende Brigitte Thomas mehrmals gewinnen lies, legte er die anderen Mitspieler trickreich rein.
In der Zwischenzeit baute Stephan Flohr seine Präsentation auf, um die Anwesenden auf die fiesen Abzocktricks hinzuweisen. Er machte darauf aufmerksam, keinen Fremden in das Haus oder die Wohnung zu lassen. Auch nicht, wenn fadenscheiniger Weise um Hilfe gebeten wird. Die Gutmütigkeit der Menschen, vor allen Dingen von Senioren, werde von den Gaunern auf das Übelste ausgenutzt. Jetzt kommt die dunkle Jahreszeit, da sollte man sich erst vergewissern, wer an der Tür klingelt, ehe man diese öffnet. Auch kommen heutzutage keine Bankmitarbeiter, um das gerade abgehobene Geld auf Falschgeld zu kontrollieren, usw.
Mit einem kleinen Präsent bedankten sich Brigitte Thomas und Annelie Telch bei Polizeikommissar Stephan Flohr und dem „Pensionär“ Meinhart Schlenker. Es war ein sehr informativer Nachmittag auf dem - bei Meinhart Schlenker und seinem großen persönlichen Zeiteinsatz seit Jahren nicht anders üblich, auch das Gesellige nicht zu kurz kam.