Kita-Vorlesetag mit Gisela Neuse in Ilten

Gisela Neuse zieht mit einer der Geschichten über die „Olchis“ die kleinen Zuhörer in ihren Bann. (Foto: Horst-Dieter Brand)
Sehnde: Kindertagesstätte Bosenkamp Ilten |

Ein Beitrag von Horst-Dieter Brand: Hungriger Olch macht komische Geräusche . . .

ILTEN (hdb). Kennt ihr alle ein Känguru?“, fragt Sehndes stellvertretende Bürgermeisterin Gisela Neuse in die Runde. Leuchtende Kinderaugen und ein vielstimmiges „Ja!“ antworten wie aus der Pistole geschossen. Immer wieder unterbricht Neuse, um die kleinen Mitglieder der Bärengruppe mit einzubeziehen. Die – und sie selbst auch – hatten eine fast diebische Freude an der Geschichte „Die Ollis fliegen in die Schule“.
Frau Nudel heißt da in Wirklichkeit Frau Trudel, aber die Kinder finden „Nudel“ lustiger. Und die mehr als 20 Zuhörer auch, die leise kichern oder laut glucksen, wenn die merkwürdigen, mit Hörnern statt Ohren ausgestatteten Olchis ihr Unwesen treiben.
Den Artikel aus dem Sammelband von Erhard Dietl hatte Leiter Anias Ruff aus dem vorhandenen Bestand ausgesucht, und auch die „Igel“-Gruppe fand später Gefallen daran.
Die Iltener Ortsbürgermeisterin Gisela Neuse hatte vorher bereits ein wenig in dem Buch geschnuppert und sich daran erfreut, wie die Wesen am liebsten in Schlammpfützen herumhüpfen oder eigenartige Geräusche machen, wenn sie Hunger haben.
Der bundesweite Vorlesetag konnte für die Kleinen in der Kindertagesstätte im Bosenkamp jedenfalls nicht besser verlaufen, um die Lust am eigenständigen Lesen zu wecken.
In den Dienst der guten Sache haben sich auch Sehndes Bürgermeister selbst und neben Neuse auch sein zweiter Stellvertreter Hartmut Völksen sowie in der Kernstadt Ortsbürgermeister Helmut Süß gestellt. In Wehmingen hat Ortsbürgermeister Olaf Kruse vorgelesen.