Kita-Spielgeräte aus Fastnachtsumzug Bolzum finanziert

Auch im diesjährigen Fasching waren die kostümierten Bolzumer Junggesellen wieder für die Dorfgemeinschaft im Dorf unterwegs. (Foto: Horst-Dieter Brand)

Auch Fußball-Kleinfeldturnier trug zu 900-Euro-Spendensumme bei

SEHNDE/BOLZUM (r/kl). Für die Kinder im Kindergarten Bolzum war das Auspacken ein Erlebnis wie sonst nur Weihnachten: Mobile Spielgeräte im Wert von 900 Euro hatte die Junggesellschaft Bolzum für sie eingekauft. Finanziert worden war diese sehr willkommene Zuwendung vor allem durch die beim Fastnachtsumzug im vergangenen Jahr eingenommenen Spenden. Auch in diesem Fasching zogen die Junggesellen inzwischen wieder durch den Ort.
"Erfreulicherweise haben wir unser Ziel erreicht und dabei die angesetzte 500-Euro-Marke noch weit überbieten können", berichtete bei der Spielzeugübergabe Florian Augsten von der Junggesellschaft der Ortsbürgermeisterin Silke Lesemann über das Ergebnis der Vorjahresaktivitäten. Schon nach dem Fußball-Kleinfeldturnier mit 240 Hobbykickern im Juli konnten bereits etliche Kinder beschenkt werden, nun konnte zum wiederholten Mal auch die Kita unter dem Motto "Fit für Bewegung" gefördert werden.
Die Kinder jubelten über neue "Wheely Bugs" (pädagogisch wertvolles Spielzeug, da es die Bewegung, Motorik, Koordination sowie das Gleichgewicht fördert) und BIG-Spielgeräte (Bobby Cars und Schaukelpferde) im Wert von 750 Euro freuen können. "Zusammen kommen wir damit auf einen sagenhaften Spendenbetrag von etwa 900 Euro. Damit haben wir unseren Förderung aus dem Vorjahr verdoppelt!", so Organisator Augsten.
Auch in der diesjährigen Faschingszeit waren die Junggesellen wieder verkleidet in den Straßen Am Mühlenberg, Agnes-Miegel-Straße, Gerhart-Hauptmann-Straße, Wilhelm-Busch-Straße, Hinter der Schule, An der Weide, Burgstraße, Marktstraße und Boltessemstraße erfolgreich (und kostümiert) unterwegs - die Junggesellschaft wird auch die dabei gesammelten Spenden für einen guten Zweck einsetzen.