Jochen Köpfer führt weitere sechs Jahre die Feuerwehr(en) in Sehnde

Neben dem stellvertretenden Regionsbrandmeister Detlef Hilgert (v.l.) waren die ersten Gratulanten zur Wiederwahl von Stadtbrandmeister Jochen Köpfer der Sehnder Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke und Carsten Waschulewski, zuständiger Sachgebietsleiter der Sehnder Stadtverwaltung. (Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde)

Stadtbrandmeister mit großer Mehrheit wiedergewählt

SEHNDE (r/kl). Die Freiwillige Feuerwehr Sehnde wird auch die nächsten sechs Jahre von Stadtbrandmeister Jochen Köpfer geleitet werden. Der bisherige Amtsinhaber wurde auf der Stadtkommandositzung im Feuerwehrhaus in Ilten mehrheitlich wiedergewählt.
Von 28 stimmberechtigten Führungskräften der Sehnder Feuerwehr(en) gaben 25 ihr Votum ab, 20 stimmten für Jochen Köpfer, drei stimmten dagegen und zwei enthielten sich.
In seiner abschließenden Ansprache bedankte sich der alte und neue Stadtbrandmeister für das ihm bei der Wiederwahl entgegen gebrachte Vertrauen. In Zukunft werde es aber noch große "Baustellen" geben. Zum einem das neue Feuerwehrhaus in Haimar, aber auch die Gewinnung von Nachwuchs für de Einsatzabteilungen werden viel Zeit in Anspruch nehmen, prognostizierte Jochen Köpfer.
Zu den Gratulanten nach der Wiederwahl gehörten Sehndes Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke, der stellverttretende Regionsbrandmeister Detlef Hilgert und Sachgebietsleiter Carsten Waschulewski von der Stadtverwaltung sowie die Mitglieder des Feuerwehr-Stadtkommandos.
Alle bekräftigten ihre gute kameradschaftliche und konstruktive Zusammenarbeit - und dass sie sich auf weitere sechs Jahre mit Jochen Köpfer as Stadtbrandmeister freuen.