Italienische Impressionen

Das Barockensemble Ilten führt am 26. November Concerti berühmter venezianischer Komponisten auf. (Foto: ©Volker Neumann)

Barockensemble konzertiert in Iltener Barockkirche

ILTEN (r/bs). Zum musikalischen Abschluss seines Jubiläumsjahres zum 20. „Geburtstag“ tritt das Barockensemble Ilten am letzten November-Wochenende mit einem erneut anspruchsvollen Programm vors Publikum.
Thematische Klammer ist das Venedig des 17. und 18. Jahrhunderts, als die Lagunenstadt Nabel der weltlichen und geistlichen Musik war. Vivaldi, Arcangelo Corelli, auch Monteverdi sind nur drei der großen Komponisten, die von der „Serenissima“ aus die Musikwelt der Barockzeit inspirierten. Auch Johann Sebastian Bach, der selbst Italien nie besuchte, ließen die Einflüsse nicht unbeeindruckt.
Der berühmte Thomaskantor findet mit Arien aus der Matthäus-Passion seinen Platz im Programm, was zugleich eindringlich den Charakter des 26. November unterstreicht: auf dieses Datum fällt in diesem Jahr der letzte Sonntag des Kirchenjahres, der sogenannte Ewigkeitssonntag, an dem in den christlichen Kirchen traditionell der Verstorbenen des zurückliegenden Jahres gedacht wird. Die Passionsarien „Blute nur, Du liebes Herz“, „Ich will Dir mein Herze schenken“ sowie Rezitativ „Am Abend, da es kühle war“ und Arie „Mache Dich, mein Herze, rein“ werden von Carla und Burkhard,Hiemsch (Sopran und Bass) vorgetragen.
In dem etwa 90-minütigen Konzertprogramm führt das ambitionierte Iltener Liebhaberorchester Kompositionen weitgehend aus italienischer Feder auf. Einziger deutscher „Exot“ neben Bach ist Johann David Heinichen, der allerdings lange in Venedig lebte und arbeitete. In den Concerti der Meister Francesco Cavalli, Antonio Vivaldi, Domenico Cimarosa und Francesco Geminiani werden diverse Soloinstrumente, meist doppelt besetzt, vom Streichorchester begleitet, etwa Querflöten bei Cimarosa, Hörner bei Heinichen oder Klarinetten bei Vivaldi. Dessen Konzert C-Dur für 2 Klarinetten, 2 Oboen Streicher und Bass (RV 560) gilt sogar als das überhaupt erste Konzert für Klarinette, die um 1720 gerade ihre endgültige Gestalt als Orchesterinstrument gefunden hatte.
Das Konzert des Barockensemble Ilten beginnt am Sonntag, 26. November, in der Barockkirche zu Ilten um 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine freiwillige Spende gebeten. Bereits tags zuvor, am 25.11. um 16.30 Uhr, führt das Barockensemble das Programm in der ev.-luth. St. Laurentiuskirche in Hohenhameln auf.