In Ilten haben die Schützen dem Osterhasen schon einmal geholfen . . .

Nach dem Ostereierschießen für die Bürger/innen, können mit Treffern auf diesen Glücksscheiben nun auch die Iltener Schütz/innen ausreichend Ostereier für ein genussreiches Fest gewinnen. (Foto: SV Ilten)
Sehnde: Schützenhaus SV Ilten |

Insgesamt 781 Ostereier an einem einzigen Sonntag verteilt

ILTEN (r/kl). Gut, wenn man auf große Ereignisse vorbereitet ist. Schon eine Woche vor Ostern hatten die Iltener/innen Gelegenheit, sich mit Ostereiern auf das bevorstehende Fest einzudecken: Der Schützenverein hatte eingeladen.
Anstatt prunkvoller Orden und künstlerisch gestalteter Königsscheiben - gab es der Jahreszeit angemessen – Ostereier zu gewinnen. Ausdrücklich nicht die Vereinsmitglieder, sondern alle anderen Bürger/innen waren aufgerufen, ihr Können im sportlichen Schießen zu beweisen und gleich den Lohn in Form von gekochten und rohen Hühnereiern in Empfang zu nehmen.
Beachtliche 84 Eier hatte Gaetano Dieter auf diese Weise erkämpft und damit die Möglichkeit, Iltens größten Eierkuchen zu backen. Als gelerntem Bäcker fiele ihm das vermutlich gar nicht schwer.
Die zweitgrößte Portion sicherte sich Heike Dützmann mit 66 Eiern. Tanja Hartwich „erschoss“ sich immerhin noch 63 Eier. Vor dem Osterfest werden sich auch noch die Damen der Gymnastikabteilung des MTV Ilten, die Musiker/innen des Blasorchesters des TVE Sehnde sowie natürlich die Schütz/innen selbst ordentlich eindecken. Über zahlenmäßige Ergebnisse wird dann noch zu berichten sein.
Fleisch gibt es dann wieder am Samstag, 2. April, ab 17.30 Uhr zu gewinnen. Spielleiter Dierk Lorenzen lädt eine Woche nach dem Osterfest noch einmal alle Skat- und Romméspieler/innen ins Schützenhaus an der Hugo-Remmert-Straße ein.
Anmeldungen sind erwünscht. Lorenzen ist erreichbar unter Telefon (05132) 946 72 32. Anmeldungen sind bis zum 31. März möglich.