Ilka Greunig wird als Seelsorgerin im Klinikum Wahrendorff eingeführt

Wird am Sonntag nun auch offiziell in ihr Amt als Seelsorgerin im Klinikum Wahrendorff eingeführt: Pastorin Ilka Greunig. (Foto: Kirchenkreis Burgdorf)

Pastorin ist bereits vor Ort tätig

ILTEN (r/kl). Pastorin Ilka Greunig wird am Sonntag, 24. Januar, in ihren Dienst als Krankenhausseelsorgerin im Klinikum Wahrendorff durch die stellvertretende Superintendentin Gesa Steingräber-Broder eingeführt. Der festliche Gottesdienst beginnt um 10.00 Uhr in der Barockkirche zu Ilten, Kirchstraße. Zum Gottesdienst und dem anschließenden Empfang wird herzlich eingeladen.
Die 1970 in Northeim geborene Ilka Greunig ist verheiratet und hat zwei Söhne. Sie studierte Theologie in Marburg und Hamburg und absolvierte ihr Vikariat in Hannover. Seit 2000 ist sie mit dem Umfang einer viertel Stelle Pastorin in der Pauluskirche in Celle, gemeinsam mit ihrem Mann Pastor Karsten Willemer. Seit 2011 ist sie nach zweijähriger Ausbildung Ausbilderin in personenzentrierter Seelsorge und Beratung. Im Klinikum arbeitet Pastorin Greunig bereits seit dem 1. Juli 2015.
Zu ihrer Arbeit im Klinikum sagt Pastorin Greunig: „Ich mag die Menschen in der bunten Vielfalt, in der sie Gott geschaffen hat. Darauf, ihnen zu begegnen, freue ich mich jeden Tag neu.
In unseren Begegnungen möchte ich Bewohnerinnen und Bewohnern, Patientinnen und Patienten, Angehörigen und Mitarbeitenden Raum geben für ihre Gefühle, Erfahrungen und Wünsche. Seelsorge ist für mich ein gemeinsamer Weg. Das Leben, das Gott uns schenkt, ist einmalig und kostbar. Darum verdient jeder Mensch Achtung und Wertschätzung.“
Neben Ilka Greunig sind die evangelische Pastorin Hille de Maeyer und der katholische Diakon Werner Mellentin seelsorgerisch im Klinikum Wahrendorff tätig.
„Wir sind ein Fachkrankenhaus für die Seele, in dem Ärzte, Psychologen, Therapeuten und Pflegende den Patienten und Bewohnern zur Seite stehen und sich für deren Gesundheit einsetzen. Wir sind sehr froh darüber, dass das Angebot vor Ort um eine professionelle Seelsorge ergänzt wird. Mit Frau Greunig ist das Team der Seelsorge nun wieder komplett", so Heide Grimmelmann-Heimburg, Geschäftsführerin im Klinikum Wahrendorff.
Ihr Dank geht mit der offiziellen Einführung von Pastorin Ilka Greunig an das Landeskirchenamt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und dem Kirchenkreis Burgdorf. „Auch für unsere Mitarbeitenden bietet die Seelsorge eine wichtige und stützende Begleitung in oftmals schweren und belastenden Situationen.“

Das Klinikum Wahrendorff bietet ambulante, teilstationäre und vollstationäre Versorgung in der Akutpsychiatrie, Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie. Der Heimbereich ermöglicht Wohn-und Lebensperspektiven für seelisch und geistig behinderte Menschen. Das Klinikum verfügt über 290 Krankenhausbetten und 230 teilstationären Plätzen. Im Heimbereich finden mehr als 950 Bewohner eine individuelle und fachlich anspruchsvolle Versorgung. Mit 1.400 Mitarbeitenden ist es der größte regionale Arbeitgeber und mit über 100 Ausbildungsplätzen einer der wesentlichen Ausbildungsbetriebe.