Haizähne aus der Urzeit waren bei Ferienpassaktion in Sehnde besonders begehrt

Nach der Sicherheitsbelehrung durch Herrn Krause (mit gelber Weste), der noch Infos zur Entstehung der Fossilien sowie Tipps für die Suche im Steinbruch gab . . (Foto: SPD Sehnde)

Zweite Fossiliensuche mit der SPD im Mergelbruch Höver

HÖVER (r/kl). Am vergangenen Samstag fand unter dem Thema „Fossiliensuche im Mergelbruch Höver“ die zweite von der SPD Sehnde angebotene Sommerferienpass-Aktion unter der Federführung von Olaf Kruse, Ratsherr aus Wehmingen, in Höver statt.
Bei bestem Wetter machten sich 50 Kinder und Jugendliche in Begleitung von 20 Erwachsenen in der Zeit für vier Stunden auf die Suche nach den ca. 80 Millionen Jahre alten Fossilien aus der Kreidezeit.
“Wie schon zur ersten Ferienpassaktion in den diesjährigen Sommerferien herrschten perfekte Wetterbedingungen“, so Kruse. „Nach dem Regen vom Vortag waren zahlreiche Fossilien an der Oberfläche des Mergels frei gespült.“
„Alle Sammler/innen konnten Fossilien mit nach Hause nehmen, vorzugsweise Donnerkeile (Belemniten), Schwämme und sehr viele gut erhaltene Seeigel“, so Kruse. „Aber auch versteinerte Muscheln gehörten zu den Fundstücken. Und sogar die seltenen und daher besonders begehrten Haizähne konnten an diesem Samstag von zwei Sammlern mit nach Hause genommen werden. Nach eineinhalb Stunden intensiver Suche traten die ersten Teilnehmer mit ihren ,Schätzen', verstaut in Eimern und Tüten, die Heimreise an.“
„Die bei den Kindern beliebte Ferienpass-Veranstaltung „Fossiliensuche im Mergelbruch Höver“ ist regelmäßig ausgebucht“, so Kruse. „Wir danken der Firma LafargeHolcim, die uns diese beliebte Veranstaltung auch in diesem Jahr ermöglichte sowie den Herren Krause und Dembski aus dem Team um Herrn Scharnhorst, die geduldig die Fragen der Sammler zu den gefundenen Stücken beantwortet haben.“
„Wir möchten diese bei den Kindern und Jugendlichen beliebte Ferienpass-Veranstaltung „Fossiliensuche im Mergelbruch Höver“, den der SPD-Ortsverein Sehnde im Rahmen des Ferienpasses der Stadt Sehnde bereits seit vielen Jahren organisiert, auch im nächsten Jahr wieder durchführen“, so Kruse.