Fünfter Weihnachtsmarkt vor der Kreuzkirche Sehnde findet großen Zuspruch

Das von der Energieversorgung Sehnde (EVS) gesponsorte Kinderkarussell war optischer Mittelpunkt des Weihnachtsmarktes. (Foto: Horst-Dieter Brand)

Ein Beitrag von Horst-Dieter Brand - In der Mittelstraße laden die Geschäftsleute zum Adventsbummel ein

SEHNDE (hdb). „Der Weihnachtsmarkt gehört vor die Kirche und wird ja auch gut angenommen“: Ortsratsmitglied Helmut Süß zeigte sich überzeugt davon, dass die vor fünf Jahren getroffene Standortentscheidung richtig war. Der diesjährige Publikumszuspruch gab ihm jedenfalls eindeutig Recht.
Während die Interessengemeinschaft der Kaufleute in der Stadt Sehnde (IGS) mit verlängerten Öffnungszeiten zu einem Adventsbummel über die Mittelstraße einlud, konnten der verantwortliche Ortsrat und die ihn unterstützenden Vereine ein attraktives Buden-Rund mit 24 Teilnehmern aufbieten. Besonders umfassend war das musikalische Programm, teils direkt auf dem Weihnachtsmarkt, teils in der Kreuzkirche. Dort spielten unter anderem die Blockflötengruppe des TVE Sehnde und sein Bläserquintett bei der abendlichen Andacht. Zuvor hatte das TVE-Blasorchester zu seinem traditionellen Konzert mit offenem Singen in das Gotteshaus eingeladen. Der Musikverein Sehnde spielte vorweihnachtliche Weisen direkt auf dem Weihnachtsmarkt.
Für Kinderaktivitäten sorgten die Bibelgemeinde und das DLRG. Den Betrieb eines Karussells ermöglichte die Energieversorgung Sehnde (EVS). Eine Kaffeetafel im Gemeindehaus kümmerte sich um das leibliche Wohl der Besucher. Der Ortsrat war mit einer Losbude präsent, wo von Sehnder Geschäftsleuten gespendete Preise zu gewinnen waren.
Der Spendenerlös soll laut Helmut Süß gemeinnützigen Zwecken dienen. Unter anderem werden die Bibelgemeinde, der Förderkreis Brasilien, der Förderverein der Grundschule und Kindergärten finanziell unterstützt.
Foto: Horst-Dieter Brand