„Finanzspritze“ aus Sehnde für die Feuerwehr in Marathokampos

Feilschen für den guten Zweck auf dem Fohmarkt der Samosfreunde auf den Hof Falkenhagen. (Foto: Dana Noll)
Sehnde: Hof Falkenhagen |

Ein Beitrag von Dana Noll - Erlös aus Sehnder Hofflohmarkt geht auf die Insel Samos

SEHNDE (dno). Die Sommersaison steht in den Startlöchern und in Marathokampos, einem kleinen Ort auf der griechischen Insel Samos, kann es sehr heiß werden. Temperaturen von über 40 Grad Celsius sind hier keine Seltenheit. Akute Waldbrandgefahr ist die Folge, für die Freiwillige Feuerwehr vor Ort eine Herausforderung.
Besonders, wenn kaum finanzielle Mittel bereit stehen – für Sprit, Reparaturen oder auch Versicherungen für die Fahrzeuge, die „zum Ende Juni auslaufen“.
„Gerade jetzt wird der Einsatz wichtig, weil die Waldbrandsaison startet“, so Jürgen Falkenhagen von den Samosfreunden Sehnde, der seinen Hof erneut für den Flohmarkt zur Verfügung stellte. „Wir sind mit 42 Ständen komplett ausgebucht, auch wenn wohl weniger Händler/innen wegen des schlechten Wetters gekommen sind“, so Falkenhagen.
Zum Feilschen für den guten Zweck wagten sich dann doch mit Regenschirm und Wetterjacke im Gepäck zahlreiche Schnäppchenjäger zum Hof Falkenhagen. Von ausrangiertem Spielzeug bis hin zu Geschirr und Kleinmöbeln ging alles über den Flohmarkttisch.
Der Erlös aus Standgebühr sowie Getränke-, Bratwurst- und Kuchenverkauf geht direkt an die Freiwillige Feuerwehr nach Marathokampos, die damit für ein halbes Jahr die Versicherungen für die Fahrzeuge tragen kann. Etwa 1.000 Euro werden dafür gebraucht, die Jürgen Falkenhagen mit seiner Ehefrau Sigrid sowie Samosfreund Uwe Scheidler Anfang Juni direkt vor Ort übergibt.
„Die Finanzspritze kommt diesmal nicht aus Brüssel, sondern aus Sehnde“, so Falkenhagen.
Seit 1996 verbringen Sigrid und Jürgen Falkenhagen ihre Ferien in Samos. Sie waren erschüttert, wie zerstört die Gegend nach einem Waldbrand im Juli 2000 war und wollten helfen. Und so konnte 2004 das erste Tanklöschfahrzeug an die Freiwillige Feuerwehr in Marathokampos übergeben werden. Daraus entwickelte sich ein Verein, der mittlerweile von 32 Mitgliedern unterstützt wird.