Feuerwehr Ilten befreit Eingeklemmten aus landwirtschaftlicher Verlademaus

Mit einer hydraulischen Winde zogen die Einsatzkräfte der Feuerwehr Ilten den Verladearm von dem in der Verlademaus eingeklemmten Mann. (Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde)

Kurioser Arbeitsunfall an der Biogasanlage im Schnedebruch

ILTEN (r/kl). Die Feuerwehr musste am Mittag des vergangenen Sonntags in der Gemarkung Schnedebruch bei Ilten einen Mann aus einem landwirtschaftlichen
Arbeitsgerät (Verlademaus) befreien. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht.
Der Mann war gegen 11.00 Uhr mit Wartungsarbeiten an einem landwirtschaftlichen Arbeitsgerät auf dem Gelände der Biogasanlage beschäftigt. Als der 60jährige auf dem Vorderrad stehend in die Kanzel der Arbeitsmaschine steigen wollte, geriet er an einen Hebel, der den Aufnahmearm einfahren ließ.
Hierbei wurde der Mann so unglücklich zwischen Fahrzeugaufbau und Verladearm eingeklemmt, dass er sich nicht mehr selbst befreien konnte. Der Mann schaffte
es noch, per Handy selbstständig die Feuerwehr zu verständigen, die mit mehreren Fahrzeugen anrückte.
Die Feuerwehrleute und Rettungsassistenten des Rettungsdienstes stabilisierten zuerst den Verletzten, setzen danach eine hydraulische Winde ein und zogen den Verladearm vorsichtig von dem Eingeklemten weg.
Nach wenigen Minuten konnte der Mann befreit, von einem Notarzt untersucht und anschließend mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus transportiert werden.
Die Ortsfeuerwehr Ilten und der Rettungsdienst waren mit 28 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen im Einsatz.