Faserzementteile der niedergebrannten Turnhalle in Sehnde sind eingesammelt

Die Abrissarbeiten der niedergebrannten Sporthalle Waldstraße in Sehnde beginnen in der Woche nach dem 25. Juli 2016. (Foto: Feuerwehr Sehnde)
Sehnde: Sporthalle Waldstraße |

Abriss der Brandruine beginnt in der Woche ab dem 25. Juli 2016

SEHNDE (r/kl). Die Schadenssanierungen im Außenbereich der Turnhalle Waldstraße sind bereits abgeschlossen.
Direkt nach dem Brand wurden außerhalb des Turnhallengebäudes und auf den gegenüberliegenden Grundstücken Bruchstücke der Faserzementplatten des Daches durch eine zertifizierte Fachfirma eingesammelt und entsorgt.
"Weiter entfernt liegende Grundstücke wurden nicht untersucht, da von einer weitreichenderen Verschleppung großer Bruchstücke nicht ausgegangen werden kann", informiert die Stadtverwaltung.
Es sei auch nicht zu erwarten, dass Bruchstücke des Brandes so schadstoffhaltig sind, dass eine Gefahr davon ausgeht. Die Stadt hat die AnliegerInnen schriftlich darüber informiert, dass sie sich in Zweifelsfällen beim Auffinden von Bruchstücken des Brandes auf ihren Grundstücken melden sollen. Die Stadt wird in diesen Fällen aus Kulanzgründen die Entsorgung der Teile veranlassen.
Um auch in Bezug auf die Feinstaubbelastung ganz sicher zu gehen und eine Gefährdung der Anwohner/innen auszuschließen hat die Stadt Sehnde ein Umweltlabor beauftragt, die umliegenden Straßen zu untersuchen. Die Ergebnisse dieser Untersuchung stehen noch aus.
Für die Regulierung der Sach- und Gebäudeschäden auf den anliegenden Grundstücken sind die Versicherungen der Grundstückseigentümer/innen zuständig. Diese Tatsache wurde den betroffenen Anlieger/innen ubereits mitgeteilt.
Der Auftrag für den Abriss der Gebäudereste der Turnhalle ist erteilt worden. "Wir gehen davon aus, dass die Genehmigung für den Abbruch zeitnah vorliegen wird und mit den Arbeiten dann in der Woche vom 25. bis 29. Juli begonnen werden kann. Die Waldstraße bleibt bis zum Abschluss aller Arbeiten aus Sicherheitsgründen gesperrt", so Stadtpressesprecherin Ines Raulf.