Erneuerung der Sehnder Kinderspielplätze Am Pfingstanger und Leonhardring

So wird die Kletterkombination „Mikadoturm“ für Rethmar und Sehnde aussehen. (Foto: Fotomontage: Firma Spiel-Bau)

Beide Spielplätz sind ab September bespielbar

SEHNDE/RETHMAR (r/hhs). Wer in dieser Woche auf die Kinderspielplätze Leonhardring in Rethmar und Am Pfingstanger in Sehnde geht, reibt sich die Augen. In Rethmar wurde der Spielsandbereich abgebaut. Damit sind auch die Wippetiere und die Rutsche verschwunden.
An dieser Stelle ist nur noch eine große, erdige Fläche. Diese wird sich aber sehr bald in eine Rasenfläche verwandeln. An neuer Stelle wird stattdessen ein Sandkasten für die Kleinen gebaut. Eine Kletterkombination mit auffälligen Mikadostangen wird für die größeren Kinder in einem anderen Bereich des Spielplatzes errichtet. Die Schaukel und der Basketballkorb bleiben stehen. Zukünftig kann man den Spielplatz Leonhardring auch von dem neuen Baugebiet „Bergfeld“ erreichen. Dazu werden die Sträucher am neuen Eingang teilweise entfernt oder eingekürzt.
Auf dem Kinderspielplatz Am Pfingstanger in Sehnde wird die alte Kletterkombination abgebaut und macht Platz für eine neue Kletterkombination, ebenfalls ein Mikadoturm wie in Rethmar. Für die Übergangszeit bis zum Baubeginn wird dort ebenfalls eine Rasenfläche sein. Außerdem werden die maroden Holzpalisaden um den Spielsandbereich abgebaut. Anstelle der Hölzer wird ein kleiner Wall um den runden Sandbereich angelegt.
Die neuen Geräte werden auf beiden Spielplätzen voraussichtlich im September bespielbar sein. Zusätzlich werden neue Bänke aufgestellt.