Ehrenamtliche aus Sehnde im Regionshaus geehrt

Regionspräsident Hauke Jagau (v.l.) mit der geehrten Annelie Telch, Sehndes Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke und der stellvertretenden ehrenamtlichen Regionspräsidentin Angelika Walter bei der Ehrung am Montagabend im Regionshaus Hannover. (Foto: Region Hannover)

Anerkennung für Annelie Telch und Karl-Heinz Schnelle

SEHNDE/HANNOVER (r/kl). Regionspräsident Hauke Jagau hat am Montagabend 64 Einwohnerinnen und Einwohner der Region Hannover für ihr ehrenamtliches Engagement gewürdigt, darunter auch zwei verdiente Ehrenamtliche aus Sehnde.
Jagau betonte bei der Ehrung im Regionshaus Hannover die Bedeutung des Ehrenamts für die Gesellschaft und dankte den zu Ehrenden für ihren Einsatz in Vereinen, Einrichtungen oder im privaten sozialen Bereich.
Annelie Telch engagiert sich seit 1990 ehrenamtlich für den Sozialverband Deutschland Sehnde, begann dort als Kassiererin und verteilt die Mitgliederzeitung.
Dadurch bleibt sie auch in Kontakt mit den Mitgliedern, die nicht mehr an den Veranstaltungen des Sozialverbandes teilnehmen können. Ebenso gehören Geburtstags-, Kranken- und Weihnachtsbesuche zu ihren Aufgaben.
Bei den Monatstreffen mit 70 bis 80 Menschen schwingt sie das Zepter in der Küche der Begegnungsstätte. Auch die Sitzgymnastik zweimal im Monat wird von Annelie Telch betreut.
Ebenso liegen die Organisation der jährlichen Adventsfeier, der Jahreshauptversammlung und des Frauenfrühstücks für den Arbeitskreis, Frauen für Sehnde zum Internationalen Frauentag in ihren bewährten Händen.
Karl-Heinz Schnelle, der bei der Ehrung nicht anwesend sein konnte, hat zehn Jahre als Schiedsmann gewirkt. Über drei Jahrzehnte war er Vorsitzender des Siedlergemeinschaft Höver/Bilm, gründete zudem den Siedler-Chor und die Volkstanzgruppe mit. Darüber hinaus ist Karls-Heinz Schnelle Mitglied im Ortsrat.