Dorffest zum 777-jährigen Bestehen der Ortschaft Ilten

Im Rahmen des Iltener Dorffestes wird am Samstag (und zusätzlich auch am Sonntag) das Schützenhaus an der Hugo-Remmert-Straße wieder zur Kunstmeile: Die Künstlergruppe "Iltener (G)gestalten" (unser Foto) lädt zur munteren Kunstschau ein. (Foto: Künstlergruppe Ilten)
Sehnde: Sporthalle MTV Ilten |

Gefeiert wird in der Hugo-Remmert-Straße

ILTEN (r/kl). Ein munteres Dorffest zum 777-jährigen Bestehen der Ortschaft wird am Samstag, 12. August 2017, ab 14.00 Uhr in der Hugo-Remmert-Straße in Ilten gefeiert.
Nach der Begrüßung durch Ortsbürgermeisterin Gisela Neuse feiern die Iltener, gern auch mit Gästen, ein buntes Bühnenprogramm mit Musik, Tanz und Unterhaltung.
Leckereien vom Grill, viele kulinarische Köstlichkeiten und das kunterbunte Geburtstags-Rahmenprogramm auf der gesamten Hugo-Remmert-Straße mit Ständen laden zum Flanieren und Genießen. Vielfältige Aufführungen mit Musik, Tanz und Unterhaltung runden das Vergnügen für die ganze Familie ab.
Tolle Aktionen werden auch für die Kinder geboten: Torwandschießen, Hüpfburg, Glücksrad und weitere Spiele.
Verschiedene kulinarische Leckereien, unter anderen von der Landschlachterei Völger, eine attraktive Tombola und eine Disco für Jung bis Alt mit dem Iltener Top-DJ "V.Pi" sowie die Liveband "Paukerface" runden das Programm ab.
Wie 2016 versprochen und angekündigt gibt es eine Neuauflage der Künstlergruppe "Iltener (G)gestalten". In diesem Jahr bietet die Geburtstagsfeier Iltens mit 777 Jahren den wunderbaren Rahmen für die Ausstellung im Schützenhaus.
Am Samstag von 14.00 bis 19.00 Uhr und zusätzlich auch am Sonntag, von 14.00 bis 17.00 Uhr kann die barrierefreie und kostenlose Ausstellung besucht und die ausgestellten Exponate erworben werden. Am Sonntag ist für das leibliche Wohl eine Kaffee-und Kuchenstube eingerichtet.
Mit von der Partie sind Gerhard Hühn (Leuchtturmmodelle), Christina Jahns (ausgefallene Näharbeiten), Heike Klar (Hochzeits-Erinnerungs-Kunstwerke und Acrylmalerei in spezieller Tuchtechnik), Horst E. Lange (Glaskunst-Gestaltung, Malerei und Objekte), Dieter Schickedanz (Skulpturen und Tiere geschnitzt mit der Kettensäge) und Anne Urban-Stuckert (Auf- und Umarbeitung von Möbeln und Einrichtungsobjekten). Zusätzlich bereichert Helle Eggebrecht mit textilen Wandbildern, Kissen und Decken in Patchworktechnik die Ausstellung.