Containerbrand auf dem aha-Wertstoffhof in Sehnde

Komplett mit Löschschaum bedeckte die Feuerwehr den aus dem brennenden Container gezogenen Sperrmüll. (Foto: Feuerwehr Sehnde)

Feuerwehr kann Sperrmüllpresse vor den Flammen retten

SEHNDE (r/kl). Am Dienstag, 27. März, wurde die Ortsfeuerwehr Sehnde um 14.00 Uhr zu einem Einsatz auf dem Wertstoffhof vom Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) im Gewerbegebiet am Borsigring alarmiert.
In einer Müllpresse mit angeschlossenem Sammelcontainer für Sperrmüll war aus unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Zunächst wurden unter Einsatz von Atemschutz die Flammen von außen abgelöscht.
Das Feuer hatte sich zwischenzeitlich in den Sperrmüll im Inneren des Containers ausgebreitet. Aus diesem Grund wurde anschließend eine Klappe des Containers geöffnet.
Durch den dicht gepressten Sperrmüll gelang es auch von dieser Seite nicht, an den Brandherd zu gelangen. Daher wurde der Container von einem eilends herbeigeholten Fahrzeug der aha entleert.
Anschließend zogen die Feuerwehrleute den Müllberg auseinander und löschten ihn mit Wasser ab. Um auch versteckte Glutnester zu ersticken, wurde der gesamte Haufen mit Schaum abgedeckt. Nach 75 Minuten war der Einsatz beendet.
Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Sehnde und Rethmar sowie der Rettungsdienst und die Polizei.