Chinesische Delegation zu Besuch in Sehnde

Die Delegation aus der chinesischen Metropole Suzhou in der Provinz Anhui war zu Gast im Rathaus der Stadt sehnde. (Foto: Ines Raulf/Stadt Sehnde)
Sehnde: Rathaus Sehnde |

Freundschaftlicher "interkommunaler" Austausch der Kulturen . . .

SEHNDE (r/hhs). Am Donnerstag vergangener Woche war eine chinesische Delegation aus der Stadt Suzhou in der Provinz Anhui zu Besuch im Sehnder Rathaus. Ziel des Besuchs war ein Austausch über die Themenfelder Städtebau, Wohnungsbau, soziale Systeme und Verwaltung in Deutschland.
Die Gruppe aus China hat nach einem Besuch in Frankreich auch den viertägigen Besuch in Deutschland für den Austausch mit verschiedenen Kommunen genutzt. So waren die Oberbürgermeisterin von Sozhou, Zhao Lin, der Leiter des Amtes für Städtebau, Zhu Hai, der Leiter des Amtes für Stadtplanung, Qiao Shen, die Leiterin des Amtes für Wohnungswesen, Deng Xiaoling, der Leiter des Ordnungsamtes, Gan Daqing, und die Leiterin des Büros für ausländische Angelegenheiten, Bi Dan, an dem Vortrag des Bürgermeisters der Stadt Sehnde, Carl Jürgen Lehrke sehr interessiert.
Stadtplanung in einer Chinesischen Metropole wie Suzhou mit mehr als 6,5 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern folgt sicherlich anderen Grundsätzen und Regeln als Stadtplanung in Sehnde. Nach einem Vortrag ging es im persönlichen Gespräch um einen freundschaftlichen Austausch der Kulturen.
Anlass für den Besuch war der Kontakt der chinesischen Gäste zur Sehnderin Xin Draskovic, die seit mehr als 20 Jahren in Deutschland lebt.