Buschwindröschen im Ladeholz Sehnde

Die jetzt in voller Pracht blühenden Buschwindröschen im Sehnder Ladeholz . . . (Foto: Naturfreunde/Rolf Stender)

Ein besonderes Frühlingsschauspiel

SEHNDE (r/kl). Die Sehnder Naturfreunde sind glücklich über das kleine Ladeholz-Wäldchen hinter ihrer Vereinshütte.
Mit den Buschwindröschen zeigt der Frühling alljährlich ein besonderes Schauspiel der Natur. Etwas Besonderes deshalb, weil der Blütenteppich hier eine besondere Dichte erreicht.
Ein Spaziergang ist gerade jetzt zu empfehlen, bevor der Wald durch andere Blütenfolgen ein neues Kleid anlegt. Wer genau hinsieht, der entdeckt auch noch das Märzveilchen, Lungenkraut und Kleines Immergrün mit seinen blauen Blüten und frischem Blattgrün.
Nicht zu übersehen an den Waldrändern die leuchtenden Weidenkätzchen als Tankstelle der Bienen.
Der frühe Gelbstern ist hier ein ausgesprochen seltener Gast. Wie gelackt leuchten besonders an feuchten Stellen die Sterne des Scharbockskrauts, als hätten sie die Sonne in sich aufgesogen. "Genießen auch Sie liebe Leser die farbige Blütenpracht," ermuntert der Sehnder Naturfreund Rolf Stender, der auch die beistehenden Fotos "geschossen" hat.