Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke liest in der Kita Bolzum vor

Sam und Pascal (von links) bedanken sich unter den Augen von Kita-Leiterin Marion Szyma bei Carl Jürgen Lehrke für dessen Vortrag mit einem Stück Apfelkuchen. (Foto: Horst-Dieter Brand)

Ein Beitrag von Horst-Dieter Brand: "Olchis" können Elefanten stemmen . . .

SEHNDE/BOLZUM (hdb). Wer kann Elefanten stemmen? Oder wer hat schon einmal Kängurus Blechdosen in ihren Beutel geworfen? Auf jede Frage die Sehndes Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke beim bundesweiten Vorlestag stellte, schallte ihm in der Bolzumer Kindertagesstätte ein vielstimmige „Ich!“ entgegen. Die 40 Kinder reagierten alters-, aber natürlich nicht immer ganz wahrheitsgemäß.
Lehrke las nicht stur aus den schönsten Schmuddelgeschichten der Olchis-Familie vor, sondern lockerte seinen Vortrag mit vielen Zwischenfragen und Bemerkungen auf. Entsprechend hellwach hörten die Zwei- bis Sechsjährigen zu und wollten nach der ersten Geschichte „Die Olchis im Zoo“ gleich noch eine zweite und dritte – „Affen machen Spaß“ über die merkwürdigen grünen Fabelgestalten hören.
Sie besitzen Hörhörner, schneiden ihre Haare mit einer Kettensäge und öffnen Blechdosen mit den Zähnen.
Auch sind sie so stark, dass sie Elefanten stemmen können. Ganz besonders gut sind die Olchis beim Fluchen – „Schlabberkrötenfurz!“
Die Olchi-Streiche und ihre „olchigen“ Ideen bereiteten den Kindern wie dem Vorleser sichtlich und hörbar Spaß, so dass Lehrke am Ende seiner Vortrages das Buch der Kita-Leiterin Marion Szyma überreichte, damit ihre Schützlinge noch die restlichen 32 Geschichten von Erhard Dietl vorgelesen bekommen können. Zum Dank spendierten die Kinder ihrem Bürgermeister selbst gebackenen Apfelkuchen.