Briefwahl in Sehnde "knackt" die 8,5 Prozent-Grenze!

Hat im "Wahlhauptquartier" im Ratssaal alle Beteiligten an der Sehnder Landtagswahl gut geschult: Wahlsachbearbeiter Carsten Waschulewski (re.). (Foto: Walter Klinger)
 
Nur noch kleine Stapel mit Wahlscheinen blieben in der Briefwahlstelle im Ratssaal des Rathauses übrig, denn mit über 1.500 Vorab-WählerInnen erreichte diese eine bisherige Rekordbeteiligung. (Foto: Walter Klinger)

So viel wie nie zuvor - Spannender Wahlkampfendspurt

SEHNDE (r/kl). Spannung verspricht am Wahl-Sonntag, 20. Januar, auch das erwartete Stimmen-Duell zwischen dem CDU-Landtagsabgeordneten Christoph Dreyer von der CDU und seiner beim letzten Mal per Liste eingezogenen Parlamentskollegin Dr. Silke Lesemann von der SPD, die Dreyer das Direktmandat wieder abnehmen will. Wobei beide Abgeordnete voraussichtlich nur bei eben dieser Direktwahl eine Chance auf den Einzug in den Landtag haben - und ein aktiver Wahlkampf selbstverständlich ist.
Etwas mehr als 1.500 der insgesamt 17.900 Sehnder Wahlberechtigten erreicht dieser Wahlkampfendspurt aber nicht mehr: Sie haben bereits von der Briefwahl Gebrauch gemacht, die mit gut 8,5 Prozent damit ein Rekordhoch erreicht.
Wahlsachbearbeiter Carsten Waschulewski im Rathaus, für den dies die erste Landtagswahl in dieser Funktion ist, hat wegen des kalten Wetters und der drohenden Grippewelle die Zahl der WahlhelferInnen in den 29 Wahllokalen von der Mindestbesetzung mit fünf auf jeweils sieben Ehrenamtliche erhöht.
Bis hin zur Annahme der Wahlunterlagen durch Rathausmitarbeiter sind alle Beteiligten gut vorbereitet und eingewiesen. Auch darauf, immer noch einmal draufzuschauen: Schon die Zahl 29 ist sowohl die Nummer des Wahlkreises, aber auch die Anzahl der Wahllokale! Auch Interessierte, die sich morgen Abend an den im Bürgeramt ausgehängten Schnellmeldungen aus den Wahllokalen informieren, sollten dies beachten . . .
Manchmal hindert das Regierungsamt am Wahlkampf. Christoph Dreyer musste deshalb die am Donnerstag geplante Besichtigung der Export Verpackung Sehnde zusammen mit Herrn Finanzminister Hartmut Möllring absagen. Möllring musste an einer kurzfristig anberaumten außerordentlichen Sitzung des Ausschusses für Haushalt und Finanzen des Landtages teilnehmen.
Freude hatte Dreyer dann aber an der Coffee to go-Aktion der Jungen Union am Freitag für Berufspendler im Sehnder Bahnhof. Das "Kesselfest" am Freitag im Regional-Museum-Sehnde war Dreyers zunächst letzter Wahlkampftermin in Sehnde. Infostände und Versammlungen in Rethen, Ingeln-Oesselse und mehrfach im Leine-Einkaufscenter seines Heimatortes Laatzen standen auf dem Programm. In Sehnde wird der Landtagsabgeordnete direkt nach der Wahl am Sonntag erwartet - zur CDU-Wahlparty, die um 17.30 Uhr im Restaurant "Kretzschmann's" in Sehnde, Peiner Straße, beginnt.
Dreyers Herausforderin, die Landtagsabgeordnete Dr. Silke Lesemann von der SPD, hatte am Freitag noch einen besonderen Wahlkampftermin: Sie traf sich zusammen mit ihrer Kandidatenkollegin Doris Schröder-Köpf mit der Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern und stellvertretenden SPD-Vorsitzenden Manuela Schwesig sowie Cornelia Rundt, Mitglied im Team Weil für den Bereich Soziales, zu einem Gespräch mit dem Vorstand der AWO Region zu Themen wie Migration, Integration und Kinderbetreuung im AWO-Beratungszentrum für Migrations- und Integrationsfragen.
Am Samstagmorgen besucht Silke Lesemann die SPD-Informationsstände in Müllingen am Backladen (ab 6.30 Uhr), in Rethmar am Dorfladen, beim „Moorbäcker“ in Höver (jeweils ab 7.00 Uhr) am Edeka-Markt in der Mittelstraße in Sehnde und am Netto-Markt in Ilten (jeweils ab 9.00 Uhr).
Am Sonntag bietet die Sehnder SPD wieder einen kostenlosen Fahrdienst an. Wer schlecht zu Fuß ist, wird zwischen 10.00 und 17.00 Uhr zum Wahllokal gefahren. Voranmeldungen nimmt Reiner Luck, Telefon (05138) 50 31 69 entgegen, am Wahltag ist der SPD-Fahrdienst von 10.00 bis 17.00 Uhr erreichbar. Der SPD-Ortsverein feiert seine Wahlparty mit Prognosen und politischen Fachsimpeleien morgen ab 17.30 Uhr im Restaurant „Mediterran“ in Sehnde, Breite Straße 39. Die Landtagskandidatin Dr. Silke Lesemann wird natürlich anwesend sein.