Brautpaare in Sehnde können mit einem Schloss am „Liebesherz“ ihre Treue besiegeln

Sehndes neue Attraktion ist ein „Liebesschloss-Herz“, das vom Ehepaar Lucie und Lars Kambach, beobachtet von Ortsbürgermeisterin Regina Höft, eingeweiht wurde. (Foto: Horst-Dieter Brand)

Ein Beitrag von Horst-Dieter Brand - Lucie und Lars Kambach weihen "Herz für Sehnde"-Symbol nach Trauung offiziell ein

SEHNDE (hdb). „Ein Herz für Sehnde“ lautet der Werbeslogan der Kaufmannschaft in der Mittelstraße. Jetzt steht mit dem „Liebesschloss-Herz“ vor dem Rathaus auch ein stets sichtbares Symbol, das Verliebten oder frisch getrauten Paaren Gelegenheit bietet, ihre Zuneigung öffentlich zu bekunden.
Die Idee dazu hatte Ursula Käsewieter in Bad Bevensen abgeschaut und bei der Aktion "Frühjahrsputz" in der Mittelstraße im April 2013 öffentlich vorgestellt. Nach der Überwindung einiger Schwierigkeiten im politischen Raum um den richtigen Standort fiel dann die Entscheidung zugunsten des Platzes nahe dem Schachspiel unter dem Ahornbaum vor dem Sehnder Rathaus.
Schlosser Bernhard Teiß, der auch sonst bei keiner Aktion für die Imagepflege von Handel und Handwerk in Sehnde fehlt, sprach die Idee vom "Herz für Sehnde" auch ganz persönlich an. In liebevoller handwerklicher Detailarbeit ließ er das Vorhaben in seiner Werkstatt am Schacht übermannsgroße Gestalt annehmen. Der ehemalige Ortsbürgermeister und nach wie vor aktive Sehnde-Fan Jürgen Falkenhagen half bei der endgültigen Montage am Rathaus.
Unterstützung fanden Käsewieter und der gelernte Maschinenbaumeister Teiß auch bei Klaus Jepp vom gleichnamigen Geschäft Sehnder am Marktplatz. Teiß baute ein Drahtgeflecht aus verzinktem Stahl, das mehr als zwei Meter hoch und etwa 1,70 Meter breit ist. Die Handwerksarbeit leistete er im vergangenen Winter, bei den Kosten für die nachträgliche Verzinkung, welche das Draht-Herz dauerhaft schützt, halfen die genannten Sponsoren.
An beiden Seiten können Verliebte und Brautpaare - nur wenige Meter vom Standesamt im Ratshaus entfernt – künftig mit einem Schloss, in dem Namen und Datum eingraviert wurden, ihre Treue besiegeln. Der jeweilige Schlüssel wird danach in einem Schlitz am Fuß des Herzens unwiderbringlich versenkt.
Am Tag der Einweihung durch die Sehnder Ortsbürgermeisterin Regina Höft nutzten vormittags als erste die Eheleute Wioletta und Veit Olaf Hübner die neue Möglichkeit. Die offizielle Einweihung nahmen nachmittags Lucie und Lars Kambach aus Ilten vor, nachdem sie von der Standesbeamtin Petra Rodat getraut worden waren.
Das Paar - er ist Kfz-Mechatroniker, sie Juristin - hatte sich vor drei Jahren bei einer Geburtstagsfeier von Freunden kennengelernt.