Brand auf dem Wertstoffhof Sehnde verhindert

Noch einmal gut gegangen: Dank des beherzten Einsatzes eines sachkundigen Mitarbeiters der Regionsleitstelle konnte die Ortsfeuerwehr Sehnde den Brand an der Wand eines Wohncontainers schnell ersticken. (Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde)

Beherzter Kunde reißt brennenden Heizkörper ab

SEHNDE (r/kl). Auf dem Gelände des aha-Wertstoffhofes in Sehnde kam es am Samstagvormittag zu einem Brand in einem Aufenthaltscontainer. Verletzt wurde niemand.
Gegen 11.03 Uhr meldete ein zufällig am Sehnder Wertstoffhof anwesender Mitarbeiter der Regionsleitstelle Hannover eine brennende Elektroheizung an einer Wand des als Aufenthaltsraum genutzten Containers. Daraufhin wurde die Ortsfeuerwehr Sehnde alarmiert.
Der sachkundige Anrufer hatte Brandgeruch und Feuerschein wahrgenommen, darauf hin kontrollierte er den Wohncontainer und stellte an einer Wand eine brennende Elektroheizung fest. Geistesgegenwärtig entfernte er das Gerät von der Wand. Dadurch könnte der Container vor weiteren Schäden bewahrt werden.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte lag die brennende Elektroheizung vor dem Container und wurde durch den Angriftrupp abgelöscht.
Die Feuerwehr leitete umgehend eine Erkundung mit Wärmebildkamera ein, dabei musste ein Teil der Wandverkleidung abgenommen werden. Durch den Einsatz einer Kübelspritze wurden kleine Brandnester an der Containerwand abgelöscht.
Die Feuerwehr war mit 14 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen vor Ort.