Bestmögliche Benotung für die DRK-Sozialstation Sehnde

Marina Schaper (in der Tür stehend), Leiterin der DRK-Sozialstation Sehnde, ist stolz auf ihr engagiertes Team. (Foto: DRK Sozialstation)

Medizinischer Dienst der Krankenkassen vergibt glatte "Eins"

SEHNDE (r/kl). Bei der Prüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) hat die DRK-Sozialstation Sehnde mit der bestmöglichen Gesamtnote 1,0 abgeschnitten. Als besonders gut beurteilten die Prüfer die Kundenzufriedenheit und das neue Dokumentationssystem. „Mein Team und ich sind sehr stolz auf diese hervorragende Note”, sagt Marina Schaper, Leiterin der DRK-Sozialstation.
„Besonders freuen wir uns über die sehr gute Bewertung der Kundenzufriedenheit, die aus unserer Sicht einen wesentlichen Teil der Ergebnisqualität im Sinne eines selbstbestimmten und zufriedenen Lebens unserer Kunden zum Ausdruck bringt. Hierfür möchten wir uns herzlich bei unseren Kunden bedanken. Und auch meinem engagierten Team möchte ich an dieser Stelle danken“.
Gedanklich bereiten sich die Mitarbeiter der DRK-Sozialstation bereits auf ihren Umzug vor. Der Neubau an der Nordstraße schreitet stetig voran. Zeitgleich mit dem Umzug wird die Eröffnung der DRK-Tagespflege am gleichen Standort erfolgen. „Laut Bauplanung werden wir die Tagespflege mit 18 Plätzen im September oder Oktober eröffnen können. Bereits jetzt nehmen wir Anmeldungen entgegen, die ersten Plätze wurden schon reserviert“, informiert Marina Schaper.
Die 22 Mitarbeiter der DRK-Sozialstation betreuen täglich rund 100 Kunden. Die Zahl der Kunden wächst kontinuierlich an, deshalb wird noch weiteres Personal gesucht. „Wir möchten gern noch weitere Mitarbeiter einstellen, um alle Kundenanfragen bestmöglich zu bedienen. Deshalb suchen wir aktuell Hauswirtschaftskräfte, Alltagsbegleiter und Pflegefachkräfte“, so Marina Schaper.