AWO Sehnde bietet Computerkurs für die Asylsuchenden

Reiner Luck (v.l.) mit Teilnehmerin Hakima Mirzaie und Laura Höfken von der Stadt Sehnde beim AWO-Computerkurs in englischer Sprache. (Foto: AWO Sehnde)
Sehnde: Begegnungsstätte Stadt Sehnde |

Aktive Integrationshilfe in englischer Sprache

SEHNDE (r/kl). Einen PC-Kurs in englischer Sprache; das hat es bisher beim "Silber surfen" der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Sehnde noch nicht gegeben. In Zusammenarbeit mit der Stadt hatte Reiner Luck die Idee, für Asylsuchende auch einen PC-Kurs zur Vorbereitung für einen Einstieg in ein eventuell späteres Berufsleben anzubieten.
Da die meisten Asylsuchenden zunächst mehr englisch als deutsch verstehen und sprechen können, kam man kurzerhand auf die Lösung, den Kurs in englischer Sprache durchzuführen.
"Ein wenig üben, um die alten Sprachkenntnisse wieder aufzufrischen, musste ich diesmal schon zu Hause", gab Reiner Luck zu. Aber die ersten Vormittage liefen schon ganz zufriedenstellend und die beiden bisherigen Teilnehmer haben sich über das Angebot gefreut. Gelernt wurde wie man Visitenkarten mit dem PC drucken kann und wie ein Brief an eine Behörde zu gestalten ist.
Eine Gepflogenheit zur Unterrichtspause wurde auch geändert: statt der Kaffeemaschine, die bisher immer beim "Silber surfen" zum Einsatz kam, wurde ein Samowar aus dem Privatbesitz aufgestellt. So kann immer frischer Tee angeboten werden.
Die nächsten Treffen finden am 29. Juli, 5., 12. und 26. August sowie am 2.
September mittwochs jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr in der Begegnungsstätte, Peiner Straße 13, statt und es kann jeder Asylsuchende teilnehmen. Kosten fallen für die Teilnehmer nicht an. Weitere Informationen gibt es bei Laura Höfken von der Stadt Sehnde, Telefon (05138) 7 07 - 2 31, oder bei Reiner Luck, Telefon (05138) 50 31 69.