Autorin aus Sehnde liest beim SoVD

Gunda Jaron vor aufmerksamen Publikum bei ihrer Lesung in der Sehnder Begegnungsstätte. (Foto: SoVD/Brigitte Thomas)

"Querfeldein ist nicht immer geradeaus . . ."

SEHNDE (r/kl). Einen unterhaltsamen Nachmittag hatten die die Mitglieder und Gäste des Ortsverbandes Sehnde im Sozialverband Deutschland (SoVD), bei denen die Lesung von Gunda Jaron aus ihrem Buch "Querfeldein ist nicht immer geradeaus" sehr gut ankam.
Für sehr viel Heiterkeit sorgte eine Geschichte aus dem Leben "Da seid ihr ja endlich. Na da habt ihr Glück, dass noch etwas zu essen übrig ist". Auch ihre Gedichte wie "Die Plappermäuler plappern" und "Heut früh war ich im Hallenbad" fanden viel Beifall.
Zum Abschluss hörten die Anwesenden noch das Siegerdicht (unter 700 Gedichten von mehr als 220 Autoren) über „eine alte Parkbank“. Mit diesem Gedicht hat Gunda Jaron bei einem Gedichtwettbewerb des Choramo-Musikverlages den ersten Platz belegt.
Ihr Text wird nun für eine Chorkomposition vertont. "Es war sehr kurzweilig und schön Gunda Jaron zu zuhören", resümierte der Sehnder SoVD-Vorsitzender Karlheinz Drewes.
Und auch beim SoVD ist man jetzt auf die Chorkomposition gespannt, die im Oktober 2017 bei einem Benefizkonzert im Kreis Heilbronn ihre Uraufführung haben wird.