Angelika Schrader übernimmt den Vorsitz im Seniorenbeirat

Mit der konstituierenden Sitzung im Ratssaal des Rathauses startete der neu gewählte Seniorenbeirat der Stadt Sehnde in seine ehrenamtliche Arbeit. (Foto: Stadt Sehnde/Sarah Peters)

Gremium ist "Anwalt" der Anliegen von ältere Mitbürger/innen

SEHNDE (r/kl). Der neue Sehnder Seniorenbeirat hat inzwischen seine Arbeit aufgenommen. Die Wahl des derzeitigen Seniorenbeirates für fünf Jahre fand Juli/August 2015 statt. 37 Prozent der wahlberechtigten Bürger/innen über 60 Jahre haben ihre Stimme abgegeben.
In der konstituierenden Sitzung wurde jetzt Angelika Schrader zur Vorsitzenden und Karlheinz Drewes zum Stellvertreter gewählt. Schriftführer ist Herr Dr. Hermann Krähling.
Der Seniorenbeirat wird von der Stadt Sehnde in allen für Senior/innen wichtigen Fragen angehört, ist in den Fachausschüssen des Rates der Stadt Sehnde vertreten und hat Antrags- und Rederecht. Zudem steht er in Kontakt mit den Sozialverbänden, Pflegeheimen und Pflegediensten und anderen wichtigen Einrichtungen.
In regelmäßigen Arbeitstreffen hat der Seniorenbeirat erste Arbeitsschwerpunkte vereinbart und konnte seit seiner konstituierenden Sitzung im September 2015 bereits einiges auf den Weg bringen:
Ein besonderes Erfolgskonzept ist der vom Seniorenbeirat bereits in der letzten Wahlperiode ins Leben gerufene Fahrdienst zum Einkaufen oder zu Arztbesuchen. Dieser wird nach wie vor gut angenommen. Wöchentlich sind es etwa fünf bis sechs Personen, die diesen Service nutzen.
Um diesen Fahrdienst weiter und verlässlich anbieten zu können, werden allerdings dringend ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer sowie Freiwillige, die die Terminkoordinierung am Telefon jeden Dienstag für knapp drei Stunden gewährleisten, gesucht.
Die Sehnder Senior/innen zu informieren und ihnen Gelegenheit zu geben ihre Wünsche und Anregungen einbringen zu können, ist dem Seniorenbeirat ein weiteres besonderes Anliegen. Deshalb wurden die Homepage und ein Informationsflyer aktualisiert. Die Sehnder Senior/innen sollten sich nicht scheuen Kontakt mit dem Seniorenbeirat aufzunehmen und bei ihren Freunden und Bekannten dafür zu werben, die Chance, die der Seniorenbeirat bietet, zu nutzen.
Nach wie vor ist es dem Seniorenbeirat ein großes Anliegen, einen "Augenarzt" in Sehnde anzusiedeln. Hierzu wurden Gespräche unter anderem mit der Bundestagsabgeordneten Dr. Flachsbarth und mit dem Vorstandsvorsitzenden der KVN geführt. Auch der Bundesgesundheitsminister Gröhe wurde um Mithilfe gebeten. Im Sinne der Senior/innen will der Seniorenbeirat auch weiterhin an dem Thema intensiv dran bleiben und regelmäßig über den aktuellen Stand informieren.
Ein weiterer wesentlicher Aspekt der Arbeit des Sehnder Seniorenbeirats ist die regionale Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat der Region. In regelmäßigen Abständen berichtet dieser den Delegierten über seine Tätigkeiten und auf weist auf Thematiken hin, die alle Seniorenvertretungen betreffen.
Angeregt durch den Seniorenbeirat der Stadt Sehnde ist zudem im Sommer 2014 das erste Outdoor-Fitnessgerät installiert worden. Die Einrichtung von weiteren Geräten ist in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat in Sehnde erfolgt und nun wird in Kürze in Höver ein weiteres Outdoor-Fitnessgerät aufgestellt.
Da nicht an allen Standorten ausreichend Ruhebänke und Papierkörbe vorhanden sind, wird sich der Seniorenbeirat der Stadt Sehnde bemühen, dies ebenfalls zu ändern. Hier hat sich der Seniorenbeirat bereiterklärt, die ehrenamtlichen Tätigkeiten bei der Verschönerung des Spielplatzes Höver zu unterstützen.
Der von vielen Senior/innen seit langem geäußerte Wunsch nach einer Bushaltestelle am Friedhof könnte noch in diesem Jahr Wirklichkeit werden. Der Seniorenbeirat unterstützt und begleitet diesen Prozess.
Im November 2015 wurde der Wohnpark Ilten besucht. Diese Einrichtung beschäftigt sich mit älteren Menschen jenseits der 60 und ihren psychischen Erkrankungen. Des Weiteren besuchte eine Mitarbeiterin vom Ambulanten Hospizdienst für Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze den Seniorenbeirat, um über die Arbeit zu berichten. Weitere Besuche Sehnder Sozialeinrichtungen sind in kurzfristig vorgesehen.
Weiterhin besuchte der Seniorenbeirat die Weihnachtsfeier sowie der Jahreshauptversammlung des SoVD Sehnde.