Am Sonntag (26. Juni 2016) Treffen der Freunde des "New Beetle" im Trambahmuseum

"New Beetles" (unser Foto), "Beetles" und VW-"Käfer" wetteifern am Sonntag (26. Juni 2016) im Straßenbahnmuseum Wehmingen als Blickfang mit den historischen Trambahnen. (Foto: HSM/Nicole Rademacher)
Sehnde: Hannoversches Straßenbahn-Museum Wehmingen |

Auch Fahrer/innen von "Käfer" und "Beetle" haben freien Eintritt

WEHMINGEN (r/kl). Ursprünglich wurde der "New Beetle" in einem Designerbüro in Kalifornien ab 1992 als reine Konzeptstudie entworfen. Das Interesse an diesem Auto stieg jedoch zusehends und so entschloss sich VW in den folgenden Jahren, einige Prototypen zu bauen.
Die Serienreife erreichte der Wagen schließlich im Frühjahr 1998, wo er einer erstaunten Öffentlichkeit offiziell präsentiert wurde. Der an den legendären VW-Käfer angelehnte, aber mit vollständig neuer Technik ausgestattete "New Beetle" lief in verschiedenen Modellvarianten bis zum Sommer 2010, wo er durch ein ähnliches Nachfolgemodell mit dem schlichten Namen "Beetle" abgelöst wurde.
Im Laufe der Jahre entwickelte sich nicht nur in den USA, sondern auch im Europa ein großer Freundeskreis dieser Autos, die ihre Herkunft als Konzeptstudie nie ganz verleugnen konnten. Das Hannoversche Straßenbahn-Museum wird am Sonntag, 26. Juni 2016, auf seinem Museumsgelände in Wehmingen eine große Zahl der Modelle "New Beetle" und "Beetle" präsentieren.
Natürlich soll auch deren Ursprung gezeigt werden und so sind auch alle Besitzer eines historischen "Käfer" sehr herzlich eingeladen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig, so ist auch eine kurzfristige Entscheidung zur Teilnahme möglich.
Darüber hinaus läuft natürlich der gewohnte Museumsbetrieb, mit allen Attraktionen. Das gilt besonders für die historischen Straßenbahnen, die auf dem Rundkurs sowie der Außenstrecke unterwegs sind. Für das leibliche Wohl sorgt das Bistro „Café Hohenfels“, wo eine Vielzahl von Speisen und Getränken angeboten wird.
Das Museum ist zwischen 11.00 und 17.00 Uhr geöffnet. Für den Eintritt zahlen Erwachsene 7,50 Euro (ermäßigt 6,50 Euro), Kinder vier Euro und Familien 20 Euro. Fahrer/in und jeweils ein Mitfahrer/in eines ausgestellten Fahrzeuges der oben genannten Typen haben freien Eintritt und dürfen auch ganztägig kostenfrei die angebotenen Rundfahrten mit den historischen Straßenbahnen nutzen. Informationen finden Interessent/innen auch im Internet unter www.tram-museum.de.