Aktionsbelebter Sehnder Hafen zum "Wasserspiele"-Fest der "Gartenregion"

Reger Bootsverkehr an der Anlegestelle im MBC-Hafen illustrierte den guten Besuch des "Wasserspiele"-Festes. (Foto: Walter Klinger)
 
War gerade für Kinder die größte Attraktion: Das Mitfahren im Boot der Feuerwehrtauchergruppe Sehnde. (Foto: Walter Klinger)

Vereine zeigten ihr Können auf (und auch unter) dem Wasser

SEHNDE (kl). "Blaue Orte" suchte die "Gartenregion Hannover 2012" für Veranstaltungen zu ihrem Schwerpunktthema "Wasser". Mit dem Vereinshafen des Motorbootclubs (MBC) hat Sehnde eine solche "Wasser-Perle" direkt vor der Haustür. Mit Unterstützung durch Aktive des Sozialverbandes (SoVD) Sehnde und Vereinen und rettern, die auf Wasser aktiv sind, wurde das Hafengelände am Mittellandkanal jetzt für einen Tag gewissermaßen zu einem großen Info- und Ausflugsdampfer.
Sehnsucht nach Abenteuer und Weite, aber auch Respekt vor Naturgewalten und Gefahren prägen unser Bild von befahrbaren Gewässern. Mit einer Lesung der Autorin Melanie Griffiths-Karger aus ihrem Krimi "Tod am Maschteich" leistete der SoVD dazu einen originelen und spannenden Themenbeitrag.
Zuvor hatte bereits ein Gottesdienst am Wasser die Gemeinschaft betont, ohne die kein Schiff auf Kurs bleibt. Aufs Kanalwasser gesetzte Papierschiffchen illustrierten aber auch, wie zerbrechlich menschliche Hoffnungen in schwererem Fahrwasser sein können.
Da braucht es Teamgeist, wie bei Rettungs- unde Wiederbelebungs-Vorführungen die Tauchergruppe der Sehnder Feuerwehr und der Verein "Die Seenotretter" (früher: DLRG) eindrücklich bewiesen. Fahrten im Feuerwehrboot waren besonders für die Kinder eine Attraktion, in größeren Motorbooten konnten die BesucherInnen bis zur Schleuse Bolzum schippern.
Auch der Landesverband Motorbootsport Niedersachsen hatte mehre große Schlauchboote im Einsatz - lange Wartezeiten für die Bootsfahrten gab es nicht.
Ebenfalls nutzten Polizei und DRK das Fest im Hafen, um Informationen zu vermitteln, die vielleicht einmal Schlimmes verhindern können
Die 39 Mitglieder des Sehnder Motorbootclubs haben 37 Boote im Wasser. Besonders bewundert wurde aber eines, das trocken an Land lag und erst Mitte des Monats ins Wasser gelassen wird: das neu gebaute komfortable Hausboot mit Ruheterrassendeck von Siggi und Ellen Eisermann.
Dass Freude am Fahren auf dem Wasser auch für kleinere Geldbeutel erschwinglich ist, illustrierte mit einer Ausstellung und Fahrvorführungen ferngesteuerter Modellschiffe der Modellbauclub (ebenfalls: MBC) Lehrte.
Das Zusammenspiel der an diesem "Wasserspiele"-Fest beteiligten Vereine und Verbände zeigte ein insgesamt gutes Zusammenwirken. Für den MBC-Vorsitzenden Achim Lukas und Brigitte Thomas vom SoVD ist deshalb klar: In zwei Jahren wird wieder ein Sehnder Hafenfest gefeiert!

Durch Angebote von Feuerwehr und Vereinen, die freizeitmäßig oder als Retter mit dem kühlen Nass zu tun haben, und gute Bewirtung gemeinsam mit Mitgliedern des Sozialverbandes (SoVD) wurde als "Blauer Ort" im Zuge der "Gartenregion 2012" (Schwerpunkt: Wasser) der Vereinshafen des Motorbootclubs (MBC) Sehnde für einen Tag zu einem richtet der MBC Sehnde mit vielen
> weiteren Organisationen ein Fest zu Thema "Wasserspiele" aus.
> Beginn ist am 1. Juli um 10 Uhr bis 17 Uhr mit einem Gottesdienst am Hafen in Sehnde.
> Die Autorin Melanie Griffiths-Karger liest aus ihrem Buch "Tod am Maschteich" vor,
> die Feuerwehr Sehnde ist mit ihrer Tauchgruppe und der Jugendfeuerwehr
> vertreten. Kleine Modellboote bringt der MBC-Lehrte zu Wasser,
> gelassen werden, der Sozialverband Sehnde sorgt für Kaffee und Kuchen. Die Polizei Sehnde
> und das Rotes Kreuz mit ihrer Ortsgruppe Sehnde sind mit Aktionen vertreten. Die DLRG Ortsgruppe Sehnde informiert zum Thema Wasser.
> Beim Ausrichter MBC Sehnde können Interessierte alles über den Erwerb
> der Motorbootführerscheine erfahren. Über den Tag können Besucher gegen eínen kleinen Kostenbeitrag einen
> Törn zur Schleuse in Bolzum unternehmen. Bier und eine Würstchenbude sorgen für das Wohl der Besucher. Das
> Vereinsgelände steht bis 17 Uhr der Öffentlichkeit zur Besichtigung offen. Der Eintritt ist kostenlos.
Da wären:
Schlauchboot fahren mit der Landesjugend vom Landesverband Motorbootsport Niedersachsen.
Gottesdienst im Hafen
Tauchvorführungen der Feuerwehr Sehnde im Mittellandkanal
Bootsfahrten zur Schleuse Bolzum
Krimi Lesungen
Wasserspiele des Modelbau Club Lehrte
Ausstellung DLRG und Rote Kreuz
Präsentation der Polizei Sehnde
Präsentation des SoVD Sehnde
Wir würden uns freuen, eine/n Repräsentanten/in ihrer Zeitung bei unserer Veranstaltung begrüßen zu können.
Der Motorbootclub Sehnde und der Sozialverband Deutschland-Ortsverband Sehnde
laden unter dem Motto „Krimi im Hafen“ ein zu einer spannenden Autorinnen-Lesung
mit Marion Griffiths-Karger („Tod am Maschteich“) aus ihrem neuesten Krimi „Der Teufel
von Herrenhausen“ auf dem idyllisch gelegenen Clubgelände direkt am Mittellandkanal.

Eingebettet sind die Lesungen um 14 und 16 Uhr in ein abwechselungsreiches Pro-
gramm: 10 Uhr Gottesdienst am Wasser, danach Kirchencocktail, Schlauchbootfahrten
auf dem Kanal für Kinder sowie private Angebote mit Motorbootfahrten zur Schleuse
Bolzum. Ein Shanty-Chor untermalt mit maritimen Songs das Programm.
Für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen sowie mit Gegrilltem ist gesorgt.