"Adventsspaziergang im Kerzenschein" und "Lebendige Schaufenster" im "Herzen von Sehnde"

Ob schon vor oder nach dem Winteranfang Schnee die Weihnachtsbäume in der Mittelstraße optisch "verzuckert", weiß natürlich niemand. Stichtag für das liebevolle Schmücken der kleinen Weihnachtsbäume vor ihren Geschäften ist für die Einzelhändler im "Herzen von Sehnde" ist aber der illuminierte "Adventsspaziergang" zum Weihnachtsmarkt an diesem Samstag mit Gelegenheit zum Adventseinkauf bis 18.00 Uhr. (Foto: Archiv/Walter Klinger)
Sehnde: Mittelstraße – Das Herz von Sehnde |

Kaufleute in der Sehnder City verwöhnen ihre Kunden - Noch drei Mal "lang" einkaufen bis zum Fest

SEHNDE (kl). Vorweihnachtsfreude und adventliches Erlebnis im "Herzen von Sehnde" sind ein gemeinschaftliches Anliegen. Besonders engagieren sich - wie im Jahreslauf auch bei ihren "Ländertagen" und Familieneinkaufs-Sonntagen - mit vielen reizvollen Ideen die Mitglieder der Interessengemeinschaft Sehnder Kaufleute (IGS). Ihre "Adventsspaziergänge" zu Kerzenillumination in der Mittelstraße und auf dem Marktplatz sind im Sinne des Wortes ein "Highlight - und versetzen am Samstag, 7. Dezember (Adventseinkauf in den Geschäften bis 18.00 Uhr), die Besucher in der City schon auf dem Weg zum Weihnachtsmarkt an der Kreuzkirche in adventliche Stimmung. Aber dabei allein belassen es die kreativen Kaufleute im Advent eben nicht . . .
Gäbe es einen Preis für liebevolle Eigeninitiative zur Adventszeit in Hauptgeschäftsstraßen, die Kaufleute im "Herzen von Sehnde" hätten ihn bereits gewonnen. Noch drei Mal laden die Einzelhändler kundenfreundlich zum Adventsbummel mit "langer" Geschäftsöffnung ein, zunächst bis 18.00 Uhr zum Weihnachtsmarkt am Samstag.
Mit Fachgeschäften wie Hoppe-Geschenkartikel, "Inspirations" und "Lebensart", aber auch Mode und Parfümerie von Ohlen, hat der individuelle Advents- und Weihnachtsschmuck in der Sehnder City eine Heimat in sehenswerter Deko-Vielfalt. Deutlich wird dies bereits durch originelle Dekorationen schon vor den Geschäften. Darüber hinaus stellen die Kaufleute auch am Samstag wieder viele leuchtende Kerzen und Adventslaternen in die Straße, wo sie zugleich die bereits angelieferten kleinen Weihnachtsbäume schmücken.
"Adventsspaziergang"
zum Weihnachtsmarkt
Für den Adventsbummel bis 18.00 Uhr durch die aktuellen Winter- und Weihnachtssortimente halten viele der Geschäfte als weitere nette Geste kalte und warme Getränke und (Verkostungs-)Gaumenfreuden für ihre Kunden bereit, die an diesem Tag in besonderer Weise auch ihre Gäste sind.
In einer solchen Weihnachtsstraße sind auch Spezialitätenanbieter gern zu Gast, so am Samstag am Edeka-Markt Jacoby auch die Neustädter Sektkellerei Duprés mit rotem und weißem Winzer-Glühwein und die Weser-Champignon-Zucht aus Hessich-Oldendorf mit ihrer beliebten Champignonpfanne. Die Backstube im Edeka-Markt bietet bereits ab Freitag einen Sonderstand mit Gebäckauswahl speziell zur Weihnachtszeit.
Noch ein Hinweis: Zum "Adventsspaziergang" und Weihnachtsmarkt bleibt die gesamte Mittelstraße bis zur Kreuzkirche am Samstag von 9.00 Uhr bis 22.00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Parkplätze in der Edeka-Tiefgarage, am Rathaus, an der Volksbank und im gesamten Karl-Backhaus-Ring stehen aber zur Verfügung.
"Lebendige Schaufenster"
locken am 12. Dezember
Richtig "lebendig" wird die Vorweihnachtsfreude beim "Adventsspaziergang" am nächsten Donnerstag, 12. Dezember, mit Geschäftsöffnung sogar bis 20.00 Uhr. Mehrere Geschäfte bieten dann ein "Lebendiges Schaufenster" mit viel Aktion darin, nicht nur für die Kinder. Man(n) (frau!) darf sich überraschen lassen von den originellen Ideen der Kaufleute.
Der Weihnachtsmann kennt sie schon, die "lebendigen" Aktionen; verraten werden aber sollen sie noch nicht. Bei der einfachen durch die weihnachtlichen Auslagen fahrenden Eisenbahn aber wird es nicht bleiben!
Zusätzlich bieten die Geschäfte auf der Mittelstraße und am Marktplatz an diesem "Adventsspaziergang"-Donnerstag kleine Überraschungen für die Kunden auch in ihren Geschäften. Mit einigen besonders feinen Vorweihnachtsrezepten beteiligen sich auch Dienstleister wie Beste-Bau und -Immobilien.
Letzter "langer" Bummel
Donnerstag vor dem Fest
Besonders kundenfreundlich ist der letzte "Adventsspaziergang" am Donnerstag vor dem Fest, 19. Dezember, mit Gelegenheit für die noch ausstehenden Einkäufe wieder "lang" bis 20.00 Uhr. Inmitten wieder wunderschöner vorweihnachtlicher Dekoration bieten die Kaufleute als Dank für die Kundentreue auch an diesem Tag adventliche Überraschungen. Und nicht wenige der Kunden werden ihrerseits Dank dafür sagen, dass die Kaufleute in Sehnde noch für Auswahl und ansprechenden Zentrumscharakter sorgen, der mit individueller Beratung und leistungsfähigen Sortimenten weite Wege in die Großstadt erspart . . .