"5. Stadtschützenfest Sehnde" mit Livemusik und "Campions League"

Freudetränen werden vergossen, wenn Schießsportleiter Andreas Schnabel und Schützenchef Wolfgang Walter (re.) Freitagabend im Festzelt am Rathaus die besten Schützen ehren, darunter auch Damenketten-Siegerin und "Königin der Könige" Kerstin Schlimme (li.). (Foto: SG Sehnde)
Sehnde: Festplatz/Zelt am Rathaus |

Drei erlebnisreiche Fest-Tage im Festzelt und großen Vergnügungspark

SEHNDE (r/kl). Verbunden mit einer Händlermeile und einem verkaufsoffenen Sonntag (siehe auch nächste Seite), attraktiver Livemusik und in diesem Jahr auch dem Public Viewing des deutsch-deutschen Champions League-Finales wird auch das "5. Stadtschützenfest Sehnde" an diesem Wochenende wieder zu einem Ereignis für die ganze Stadt und alle Generationen. Auch dieses Jahr erwarten die Schützenschwestern, Schützenbrüder und alle wirklich gern gesehenen Gäste viel Stimmung und Attraktionen.
Den Auftakt bildet am Freitag, 24. Mai, ab 15.00 Uhr ein "Kindertag" mit verbilligten Fahrpreisen im Vergnügungspark von Schausteller Wilhelm Musiolek, der vom Riesen-Autoscooter Convoy bis zum großen Kettenkarussell alle seine Attraktionen vor dem Sehnder Rathaus präsentiert. Bis 19.00 Uhr können (nur am Freitag!) an den Fahrgeschäften die "Rund-um-Pakete" gelöst werden, bei denen es sehenswerten "Mengenrabatt" beim Fahrvergnügen gibt (und die auch für alle weiteren Musiolek-Feste in diesem Jahr Gültigkeit behalten).
Der „Startschuss“ für die Schützen fällt am Freitag ab 19.00 Uhr in dem ebenfalls von Schausteller Musiolek betriebenen, 525 Quadratmeter großen und mit 125 Quadratmeter Außenbiergarten vesehenen Festzelt "Blauer Komet" (bei Bedarf auch beheizt). Gestartet wird mit der Vergabe der Königsketten an die neuen Könige und der Präsentation der Schützenscheiben.
Danach geht es ganz traditionell mit der Schützenvesper weiter. Das Essen wird in diesem Jahr von der Schlachterei Schröter geliefert. Man setzt hier auf die Qualität und die langjährige Erfahrung eines ortsansässigen Partners.
Karten gibt es zum Preis von acht Euro bei Julia Schnabel, in der "Schützenklause" und bei Pokale Klaus Jepp. Tischreservierungen für das Essen können bei Julia Schnabel unter Telefon (05138) 44 99 erfolgen.
Während der Vesper werden die Preise für das Vereineschießen vergeben. Alle qualifizierten Vereine und Betriebe erhalten einen Pokal und zusätzlich werden die 16 besten Schützen und Schützinnen ausgezeichnet.
Wieder da ist der „Zeltkönig“, der am Freitagabend an der Schießbude von Schausteller Wilhelm Musiolek jun. (der übrigens selbst viertbester Einzelschütze des Sehnder Vereineschießens ist) ausgeschossen werden wird. Hier kann jedermann (ab 12 Jahre) teilnehmen. Beginn ist hier um 20.30 Uhr, gegen 22.00 Uhr wird, wenn erforderlich, das Stechen stattfinden. Siegerpreis ist ein von Wilhelm Musiolek gestifteter Wanderpokal.
DJ "Galaxy" aus Braunschweig sorgt währenddessen Festzelt mit Partymusik für gute Stimmung. Es darf getanzt und gefeiert werden!
Auf dem Marktplatz "heizen" ab 19.00 Uhr dem Publikum gleich drei verschiedene Bands ein. Die Schützengesellschaft ist froh, dafür zwei Schülerbands und eine Lehrerband der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Sehnde gewinnen zu können.
Am Samstag, 25. Mai, öffnet am Nachmittag, wenn die Schützen ihre Königsscheiben ausbringen und mit Musik auch die Altenheime besuchen, parallel zum Vergnügungspark auch die Händlermeile in der Mittelstraße. Die Schützen sind zum gemeinsamen Essen ab 18.30 Uhr wieder im Zelt, wo DJ "Galaxy" aufspielt - während ab 19.00 Uhr auf dem Markplatz die Status Quo-Coverband "Quotime" einheizt. Variabel werden 150 Quadratmeter Zeltfläche für das Öffentliche Schauen des Champions League-Finales bei bester Bewirtung abgetrennt.
Der Sonntag, 26. Mai, beginnt um 10.30 Uhr mit einem Zeltgottesdienst unter Leitung von Pastor Uwe Büttner. Ab 12.00 Uhr stärken sich die Schützen und ihre Gäste beim königseesen im Zelt (Essenmarkenverkauf für 15,50 Euro an den oben angegebenen Vorverkaufsstellen). Um 14.30 Uhr beginnt der Große Festumzug durch die zudem verkaufsoffene City mit anschließendem Konzert der beteiligten Musikzüge im Festzelt.