Zweitliga-Volleyballer aus Aligse vom Verletzungspech verfolgt . . .

Fällt mit Bänderverletzung lange aus: Raphael Supernak - hier im Angriff im Spiel gegen Bitterfeld Wolfen. (Foto: SFA/Matthias Frenzel)
Lehrte: Sporthalle Schlesische Straße |

Was geht Samstag noch gegen den VV Humann Essen?

ALIGSE/LEHRTE (r/kl). Nicht nur dass Aligses Bundesligavolleyballer aus den letzten beiden Spielen gegen Lindow und Gransee und Delbrück jeweils nur einen Punkt holen konnten, nein - nun schlug auch das Verletzungspech in diesen Partien gleich mehrfach zu.
Und das nicht nur bei dem seit längerem angeschlagenen Routinier Steffen Ahlborn, der wegen Meniskusbeschwerden in beiden Knien derzeit nur unter Schmerzmitteln spielen kann, sich Anfang 2016 operieren lässt und dann bis zum Saisonende ausfallen wird.
Dann zog sich der wichtige Außenangreifer Raphael Supernak im Spiel gegen Lindow eine Bänderverletzung zu, als er nach einer Netzaktion unglücklich auf dem Fuß eines Gegenspielers landete. Aufgrund der Schwere der Verletzung ist mit seiner Rückkehr ins Team wohl nicht vor Februar des kommenden Jahres zu rechnen.
Am vergangenen Samstag in der Auswärtsbegegnung in Delbrück gab es im vierten Satz gleich zwei Schrecksekunden für Coach Harald Thiele und seine Mannen: Mitte des Satzes erwischte es zunächst Sebastian Melzer mit einer Knieverletzung.
Während Aligses Libero nach kurzer Behandlung die Zähne zusammenbiss, bis zum Ende weitermachen konnte - und hinterher sogar vom gegnerischen Trainer zum wertvollsten Aligser Spieler gewählt wurde - war dies Außenangreifer Alexander Brem nicht möglich, der beim Stand von 20:20 umknickte und mit einer Fußverletzung ausschied.
Ob die beiden am kommenden Samstag im Heimspiel gegen den VV Humann Essen eingesetzt werden können, ist noch fraglich. "Wenn nicht, müssen eben andere in die Bresche springen, lamentieren hilft ja nichts," so Harald Thiele, der um die Schwere der anstehenden Aufgabe weiß.
Das junge Gästeteam ist zwar zunächst etwas schwer aus den Startlöchern gekommen, hat sich jedoch mit zuletzt drei Siegen in Folge inzwischen auf den achten Tabellenplatz vorgearbeitet. Das Aligser Team belegt auch weiterhin den dritten Tabellenplatz, steht dabei aber nur vier Punkte vor Essen, dass zu zudem noch ein Spiel weniger bestritten hat.
Insbesondere der Essener Sieg vom vergangenen Wochenende lässt dabei aufhorchen, denn die "Humänner" brachten dabei dem bisher ungeschlagenen Tabellenführer Solingen in dessen 10. Spiel die erste Saisonniederlage bei.
Es deutet sich also "ein heißer Tanz" an, der da auf die Sportfreunde zukommt, die mit ihren treuen Heimfans im Rücken aber wieder über sich hinauswachsen wollen. "Und dann schau'n wir mal, was so geht", bewahrt A-Trainer und Taktikfuchs Stefan Drews die Ruhe, "wir liegen bei unseren Zielen voll im Plan."
Das vorletzte Heimspiel der Sportfreunde im Jahr 2015 wird am Samstag wie immer in Lehrte, Sporthalle Schlesische Straße, ausgetragen und beginnt um 20.00 Uhr, die Abendkasse öffnet eine Stunde vorher. Der Eintritt beträgt vier Euro (für Schüler, Studenten und Schwerbeschädigte die Hälfte). Kinder unter zwölf Jahren haben freien Eintritt.
Übrigens: Wer noch ein Nikolaus- oder auch Weihnachtsgeschenk für eine(n) seiner Lieben sucht (oder auch für sich selbst), dem seien die Dauerkarten für die Heimspiele der Restsaison empfohlen, die nun zu noch einmal reduzierten Preisen angeboten werden. Außerdem sind auch wieder Fanartikel, wie die beliebten SFA-Schals und -Mützen in der Halle erhältlich.