Zweitliga-Volleyballer aus Aligse am Samstag gegen den Favoritenschreck

Der 35-jährige Routinier Roland Kammer wechselte als Neuzugang aus Giesen zu den Sportfreunden Aligse und verbreitet stets positive Stimmung auf dem Spielfeld. (Foto: SFA/Matthias Frenzel)
Lehrte: Sporthalle Schlesische Straße |

Beste Voraussetzungen für ein besonders spannendes Match

LEHRTE (r/kl). Das Volleyball-Bundeligateam der Sportfreunde (SF) Aligse schaut nach dem "vermurksten" Start ins Jahr 2016 wieder optimistisch nach vorne. Mit einer wesentlich stabileren Teamleistung als in Braunschweig, besiegten sie im jüngsten Heimspiel vor knapp 400 Zuschauern den USC Magdeburg ungefährdet mit 3:0 Sätzen.
Und wenn auch am vergangenen Wochenende die Auswärtspartie beim Tabellenzweiten VC Bitterfeld-Wolfen mit 0:3 verloren ging, zeigte sich Aligses Coach Harald Thiele dennoch zufrieden: "Das war ein Grand ohne Vieren nachdem nach dem Verletzten Raphael Supernak und den privat verhinderten Jan-Eyk Mach und Steffen Ahlborn auch unser Neuzugang Roman Kammer noch kurzfristig absagen musste.
In allen drei Sätzen haben wir lange geführt, unsere zweite Reihe hat es den Bitterfeldern schon recht schwer gemacht, das war ein weiterer Schritt zurück zu unserem Normalniveau. Leider hat es noch nicht ganz gereicht, dies gegen den Favoriten auch in einen Satz- oder gar Punktgewinn umzusetzen, aber das wird im nächsten Spiel sicher anders sein!"
Aufgrund dieses Aufwärtstrends seines Teams ist ihm daher vor dem anstehenden Heimspiel gegen den FC Schüttorf 09 nicht Bange, zumal die personellen Voraussetzungen dann auch wieder besser sein werden.
Das Schüttorfer Team rangiert derzeit mit 5 Punkten Abstand vier Plätze hinter den Sportfreunden auf Platz 7 der Tabelle. Die Mannschaft aus der Grafschaft Bentheim im äußersten Südwesten Niedersachsens, nahe der niederländischen Grenze, musste in der Winterpause den kurzfristigen Abgang des Amerikaners Brett Anema hinnehmen, der vorzeitig in die USA zurückkehrte.
Dies scheinen die Schüttorfer aber gut weggesteckt zu haben, denn gegen Tabellenführer Solingen boten sie am vergangenen Wochenende einen großen Kampf und nahmen diesem sogar einen Satz ab.
Beste Voraussetzungen also wieder einmal für ein spannendes Volleyballmatch am Samstag, 30. Januar ab 20.00 Uhr (Abendkasse ab 19.00 Uhr) in der Lehrter Sporthalle in der Schlesischen Straße. Der Eintritt beträgt vier Euro, für Schüler, Studenten und Schwerbeschädigte zwei Euro. Kinder unter zwölf Jahren haben freien Eintritt.