Volleyball-"Knaller" in Lehrte: SF Aligse testen gegen den Erstligisten

ind verbunden mit ihrem Dorf: die Aligser Gallier, hier stilecht verkleidet bei der Enthüllung ihres neuen Logos, die zusammen mit Fans und Dorfbewohnern vor wenigen Wochen zünftig gefeiert wurde. (Foto: Walter Klinger)
Lehrte: Sporthalle Schlesische Straße |

Freitag (9. September 2016) gegen Lüneburg - Doppelspieltag zum neuen Saisonbeginn

ALIGSE (r/kl). Das ist der "Knaller" vor dem Start in die nun dritte Zweitligasaison der Volleyballer der Sportfreunde Aligse (SFA): Der Erstligist SVG Lüneburg tritt an diesem Freitag, 9. September, in der Halle an der Schlesischen Straße zum Freundschaftsspiel an.
Es wurden weder Kosten und Mühen gescheut, um dem treuen heimischen Publikum, aber auch den vielen Volleyballfans aus der Umgebung, wieder einen attraktiven Erstligisten in einem Testspiel zu präsentieren. Für die "Aligser Gallier" - wie sie sich jetzt selbst nennen - ist dies der ultimative Härtetest, bevor die Bundesligasaison bereits eine Woche später mit einem ungewohnten Doppelspieltagswochenende mit Heimspielen am Freitag und am Samstag beginnt.
Mit den Lüneburgern spielt die Überraschungsmannschaft der Saison 2014/15 gegen die SFA. Die SVG stieg vor zwei Jahren in die 1. Bundesliga auf und ist derzeit einzige norddeutsche Mannschaft in der höchsten Spielklasse.
Auf Anhieb belegte sie bereits in ihrer ersten Saison den 3. Platz in den Play-Offs und erreichte sogar das DVV-Pokalfinale in Halle/Westfalen. Auch im Vorjahr konnten Hübners Jungs überzeugen und erneut den 3. Platz in der Endrunde belegen.
Die neu formierte Lüneburger Mannschaft vom Co-Trainer der Herren-Nationalmannschaft wird also ein mächtiger Prüfstein sein, um den aktuellen Leistungsstand der Heimmmannschaft zu festzustellen.
Das Testspiel wird wie immer in Lehrte, Sporthalle Schlesische Straße, ausgetragen und beginnt bereits um 19.00 Uhr, die Abendkasse öffnet eine Stunde vorher. Der Eintritt beträgt sechs Euro, für Schüler, Studenten und Schwerbeschädigte drei Euro. Kinder unter zwlf Jahren haben freien Eintritt.
Das eingespielte Orga-Team der Sportfreunde sorgt wie üblich für flüssige und feste Verpflegung. An der Abendkasse können auch bereits die Dauerkarten für die neue Saison (13 Heimspiele) zum Preis von 50 Euro bzw. ermäßigt 20 Euro erworben werden.